vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 12.10.2018:

Seite 1 von 1

auf Warteliste Studium Generale

(Aschheim, ab Fr., 12.10.2018, 10.00 Uhr )

Digitalisierung und gesellschaftliche Zusammenhänge
"Industrie 4.0" ist ein Synonym für die 4. industrielle Revolution. Der damit bedingte Wandel bedeutet nicht nur deine nachhaltige Veränderung der sozialen Strukturen unserer Gesellschaft, sondern auch der Arbeitswelt und der Produktionsverfahren. Laut einer Studie der Universität Oxford werden 47 % der heutigen Arbeitsplätze in den nächsten 25 Jahren verschwinden. Durch die Industrie 4.0 geht auch die Entstehung neuer Wertschöpfungsnetzwerke und Dienstleistungen einher. Die Kenntnis zu dieser Thematik, deren Akzeptanz und deren aktive Mitgestaltung ist für alle Bevölkerungsschichten von eminenter Bedeutung.
Darüber hinaus wird die Virtuell Reality, eine neue Technologie und Meilenstein in der Informationstechnlogie betrachtet. Eine Immersion in die künstlich geschaffene Umwelt wird durch einen Laborbesuch erfahrbar.
Fr, 12.10./19.10./26.10.2018
Dozent: Dr. Peter Hurst

Kunstgeschichte
Die Malerei des 18. und 19. Jahrhunderts gehört zweifellos zu einer der aufregendsten Epochen innerhalb der europäischen Kunstgeschichte. Mit dem Ende des Barock, dem letzten großen, einheitlichen und flächendeckenden Kunststil Europas, gliedert sich die Malerei ab dem Ende des 18. Jahrhunderts mehr und mehr in einzelne, zum Teil nebeneinander existierende Strömungen auf. Auf der einen Seite steht dabei die offizielle, akademische Kunst - repräsentiert vor allem durch den Klassizismus, auf der anderen Seite finden sich mit Romantik, Biedermeier, Realismus, Impressionismus und Symbolismus malerische Spielarten, die jeweils in etwas von der Norm abweichender Art und Weise auf die zeitgeschichtlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Veränderungen reagieren. Wie sich dieser Wandel in der Malerei zwischen etwa der zweiten Hälfte des 18. und dem Ende des 19. Jahrhunderts spiegelt, das soll dieser Kurs zeigen.
Am letzten Termin werden wir gemeinsam die Neue Pinakothek oder die Schack Galerie in München besuchen, um das Erfahrene noch einmal vor Originalen zu vertiefen.
Fr, 16.11./23.11./30.11./07.12./14.12.2018
Dozent: Stefan Müller

Tropisches Afrika
Paradiesisch anmutende Landschaften mit einzigartiger Tierwelt, freundliche und unbekümmerte Menschen, das ist die eine Seite Afrikas.
Andererseits wird in den Medien nicht viel Gutes über Afrika berichtet. Dürrekatastrophen, Hungersnöte, Seuchen, Rückständigkeit, Misswirtschaft und grausame Bürgerkriege liefern grausige Schlagzeilen und erzeugen in unseren Köpfen ein Bild, das der afrikanischen Wirklichkeit vielfach nicht gerecht wird.
Die Dozentin berichtet aus eigener Anschauung und versucht der afrikanischen Seele näher zu kommen, den afrikanischen Alltag zu vermitteln und lenkt den Blick auf die teilweise gewaltigen Veränderungen und Entwicklungen, die in vielen Staaten Afrikas neuerdings spürbar werden.
Themen:
Naturraum Tropen
Geologie und Bodenschätze – Klima: Wassermangel und Wasserüberfluss – Vegetation und Tierwelt – Landwirtschaftliche Voraussetzungen
Bevölkerung: Jäger und Viehzüchter, Ackerbauern und Händler
Die wichtigsten Stämme und ihre traditionelle Lebensweise gestern und heute.
Die altafrikanischen Handelsreiche
Geschichte: Die Europäer in Afrika
Sklavenhändler und Forscher, Missionare und Kolonialherren
Politik: der schwierige Weg zur Demokratie
Dekolonisation – Die Ära der „Big Men“ – Kalter Krieg in Afrika
Die neuen Demokratisierungsbemühungen
Entwicklungstendenzen
Das soziale Stadt-Land-Gefälle – Urbanisierung und Slumbildung – Fluchtursachen - Medizinmann oder Arzt im Zeitalter von AIDS – Entwicklungshilfe oder Hilfe zur Selbsthilfe – Tourismus als Chance? –- Ausblick
Termine: 11.01./18.01./25.01./01.02./08.02.2019
Dozentin: Dr. Heidi Kölbel-Deicke

Kurs abgeschlossen Tatort München

(Aschheim, ab Fr., 12.10.2018, 15.00 Uhr )

Führung
München war nicht nur Schauplatz zahlreicher Kriminalfilme, von "Den seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger" in der 1960er Jahren, über Isar 12, den Tatort, Derrick und der "Löwengrube", München war auch Schauplatz spektakulärer Kriminalfälle: Besuchen Sie bei diesem Stadtrundgang Originalschauplätze. Vom Polizeipräsidium in der Ettstraße aus, dem Ort, der wahrscheinlich schon die meisten Verbrecher kommen und gehen gesehen hat, starten wir unseren Rundgang. Erfahren Sie mehr über die Gründung Münchens, die durch ein rabiates Wirtschaftsverbrechen, eingeläutet wurde. Sehen Sie, wo Adele Spitzeders betrügerische Bank sich befand, wo im 19. Jahrhundert das Schneeballsystem erfunden wurde. Finden Sie mit uns den Platz, an dem das tödliche Attentat auf den 1. Ministerpräsidenten Kurt Eisner stattfand, bis hin zu spannenden Details zu dem Mord am beliebten "Urbayern" Walter Sedlmayr und dem Paradiesvogel der Münchner Schickeria Rudolph Moshammer.
Kooperation mit der vhs Sauerlach

auf Warteliste BBP-Gymnastik

(Kirchheim-Heimstetten, ab Fr., 12.10.2018, 8.00 Uhr )

Die Bauch-Beine-Po Stunde ist eine Kombination aus leichten Aerobic-Schritten, Muskelkräftigung und Stretching. Das Ziel ist es, effektiv an den Zonen Bauch, Beine und Po zu arbeiten. Muskelstraffende Übungen (teils mit Zusatzgeräten) frischen dieses Workout auf und geben uns ein positives Körpergefühl.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Turnschuhe, Matte, Handtuch, Getränk

auf Warteliste BBP-Gymnastik

(Kirchheim-Heimstetten, ab Fr., 12.10.2018, 9.00 Uhr )

Die Bauch-Beine-Po Stunde ist eine Kombination aus leichten Aerobic-Schritten, Muskelkräftigung und Stretching. Das Ziel ist es, effektiv an den Zonen Bauch, Beine und Po zu arbeiten. Muskelstraffende Übungen (teils mit Zusatzgeräten) frischen dieses Workout auf und geben uns ein positives Körpergefühl.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Turnschuhe, Matte, Handtuch, Getränk

Seite 1 von 1

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden