vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kalender

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Studium Generale" (Nr. 00021) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 26

auf Warteliste Studium Generale Aschheim

(Aschheim, ab Fr., 11.10.2019, 10.00 Uhr )

Aschheim - 9. Semester

Geschichte
Deutsche Geschichte vom Frühen Mittelalter bis zur Französischen Revolution
Fr, 11.10./18.10./25.10./ 08.11./15.11.2019
10.00 - 12.00 Uhr
Dozent: Paul Gaedtke

Politik
Die EU in einer grundlegenden Krise -
oder von Beginn an problembehaftet?
Fr, 22.11./29.11./06.12./13.12.2019
10.00 - 12.00 Uhr
Dozent: Dr. Thomas Lange

Psychologie
Frühkindliche Entwicklung
Bindungserfahrung und weitere entwicklungspsychologische Schritte
Fr, 10.01./17.01.2020
10.00 - 12.00 Uhr
Dozentin: Anke von Skerst

Ökologie
Die Welt aus Plastik
Fr, 24.01./31.01./07.02.2020
10.00 - 12.00 Uhr
Dozent: Dr. Bokelmann
Aschheim, Sternstr. 5, EG, Kultur
Gesamtgebühr: 125,- €    14 x 120 min.
Anmeldeschluss: 04.10.2019

Anmeldung möglich Studium Generale Feldkirchen

(Feldkirchen, ab Do., 10.10.2019, 18.30 Uhr )

Feldkirchen - 3. Semester

Smartes Leben? - Zur Rettung des guten Lebens im Zeichen von Digitalisierung und Industrie 4.0
Auf keinem Gebiet der technischen (und gesellschaftlichen) Entwicklung schreitet die Innovation voran wie in dem Bereich, der durch die Schlagwörter Künstliche Intelligenz, Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge charakterisiert wird. Was steckt dahinter? Wie weit ist der Stand der Technik wirklich? Diese Technologien kommen überwiegend smart daher, doch welche Chancen und Risiken gehen mit einher. Die Anwendungen auf Smartphones helfen bei vielen Alltagsproblemen, doch selbstständige Kampfroboter und die Allmacht der Datenkraken können schon Angst machen. Welche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt sind zu erwarten? Welche Tätigkeiten könnten durch Künstliche Intelligenz und vernetzte Systeme ersetzt werden? Wie wird sich unsere Gesellschaft verändern? Droht gar das Ende der Demokratie? Wir werden uns dieser Entwicklung nicht entziehen können und auch nicht wollen. Was können wir tun, um die negativen Auswirkungen zu begrenzen?
Do, 10.10./17.10./24.10./07.11./14.11.2019
18.30 - 20.30 Uhr
Dozent: Dr. Horst Bokelmann

Die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte‘ - Zur Geschichte eines Dokuments
Unter dem Trauma des Holocaust und des Zweiten Weltkrieges nahm die Generalversammlung der neu gegründeten Vereinten Nationen am 10.12.1948 in Paris die ‚Allgemeine Erklärung der Menschenrechte‘ an. Sie definiert bis heute die fundamentalen Rechte jedes einzelnen Menschen (…) Die Veranstaltung führt in die Geschichte der Menschenrechte ein und gibt einen Überblick zu den Bestimmungen der Erklärung.
Folter und Rechtsstaatlichkeit?
Die verstärkte Auswertung von Zeugenaussagen und der Indizienbeweise ab dem 19. Jh. führte dazu, dass die Folter zur Erzwingung eines ‚Geständnisses‘ aus den meisten Gesetzbüchern verschwand. Nach einem Überblick über die maßgeblichen nationalen und internationalen Abkommen zur Abschaffung der Folter, widmen wir uns der Folter in Diktaturen, die der politischen Verfolgung und Unterdrückung dient. Ebenso gehen wir auf die Diskussion über eine Lockerung des Folterverbots in einem demokratischen Rechtsstaat ein.
Flucht und Asyl in einer globalisierten Welt
Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR gibt es aktuell so viele Flüchtlinge wie noch nie, weltweit über 70 Millionen. Die Lerneinheit skizziert die weltweite Flüchtlingssituation sowie ihre Ursachen und fragt mit Blick auf Europa nach der tatsächlichen Situation von Flüchtlingen.
Do, 21.11./28.11./05.12.2019
18.30 - 20.30 Uhr
Dozent: Martin Schneider

Die Geschichte des modernen China zum Verständnis der Gegenwart
1912 bis 1949: Anarchie, Bürgerkrieg zwischen Rechts und Links, die japanische Invasion und Mao Zedongs Großkampagnen führten China von einem Desaster ins nächste.
1949 bis 1976: Die Kulturrevolution und ihre Folgen für das chinesische Volk Shaolin: Die Weisheit der Kampfmönche aus der Ming-Dynastie im heutigen Alltag: Persönlichkeitsentwicklung auf chinesisch.
Do,09.01./16.01./13.02.2020
18.30 - 20.30 Uhr
Dozentin: Sybille Wobser-Zheng

Englische Aufklärung
Sie legt die Fundamente der bürgerlichen Gesellschaft mit der Glorious Revolution von 1688 und entwirft mit der Bill of Rights 1689 die Grundzüge des modernen Parlamentarismus. England entwickelt sich in der fraglichen Zeit zu einer Kolonialmacht, die ihre Handelsverbindungen ausweitet und das British Empire begründet, das einmal ein Viertel der Erde umfassen wird. Die industrielle Revolution zeigt sich in ihren Ansätzen und eine vollkommene Veränderung der Gesellschaft findet statt. Personen wie Thomas Hobbes, John Locke und der Schotte David Hume gelten als Vordenker der Moderne.
Do, 23.01./30.01./06.02.2020
18.30 - 20.30 Uhr
Dozent: Dr. Michael Ruoff
Feldkirchen, Münchner Str. 1, 1.OG, Raum 2.1
Gesamtgebühr: 125,- €    14 x 120 min.
Anmeldeschluss: 02.10.2019

Anmeldung möglich "Hysterische Furien und schnatternde Gänse"

(Aschheim, ab Do., 16.01.2020, 19.30 Uhr )

Lesung
Als mit der Revolution von 1918 Frauen das aktive und passive Wahlrecht bekamen, zogen erstmals auch weibliche Abgeordnete ins bayerische Parlament ein. Insgesamt 19 Frauen haben während der 14 Jahre Weimarer Republik den Sprung in das Hohe Haus geschafft. Fünf davon blieben allerdings nur zwei Monate im Provisorischen Nationalrat, weitere sechs waren weniger als drei Jahre dabei, d.h. längerfristig haben gerade mal acht Frauen im Landtag als Abgeordnete gewirkt. Ihnen stand eine überwältigend große männliche Politikerschar gegenüber, die auch noch über langjährige Erfahrung im Politikgeschäft verfügen konnten. Um sich in der Männerdomäne Politik zu behaupten, mussten diese mutigen Vorkämpferinnen schon großes Stehvermögen beweisen und sich manchmal auch unorthodox zu helfen wissen, etwa mit parteiübergreifender Frauensolidarität ...
Bei der inszenierten Lesung ihres Textes über dieses weitgehend unbekannte, aber umso spannendere Kapitel der Frauengeschichte wird die Münchner Kulturwissenschaftlerin Karin Sommer unterstützt von Elfie Kriester, Fritz Letsch und Anlis Spitzauer.
Zeitgleich eröffnen wir die Ausstellung "Die Mütter des Grundgesetzes", die die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz erkämpften (vom 13.01.2020 bis 31.01.2020) im Kulturellen Gebäude in Aschheim.

Lesung und Ausstellung sind gebührenfrei.
Anmeldung erwünscht.

Anmeldung möglich "Die Mütter des Grundgesetzes"

(Aschheim, ab Mo., 13.01.2020, 9.00 Uhr )

Ausstellung
Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel sind die vier Mütter des Grundgesetzes. Ihrem Einsatz ist es maßgeblich zu verdanken, dass die Gleichberechtigung von Frauen und Männern 1949 im Grundgesetz verankert wurde.
Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel gezeigt - den vier weiblichen Mitgliedern des Parlamentarischen Rates. Sie erkämpften mit Art. 3, Abs. 2 - "Männer und Frauen sind gleichberechtigt." - die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz. Formuliert wurde damit im Jahr 1949 ein Programm, nicht eine Aussage über die Realität. Seiner Verankerung im Grundgesetz gingen heftige Diskussionen voraus. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung stark machten, wäre es zu dieser Formulierung nicht gekommen.
Die Ausstellung würdigt das politische Engagement, das die vier politischen Weggefährtinnen in den ersten Jahren der Bundesrepublik gezeigt haben. Anlässlich der ersten Preisverleihung des Helene Weber Preises am 5. Mai 2009 wurde die Ausstellung erstmals gezeigt und ist seitdem in ganz Deutschland unterwegs.
Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Frauenwahl recht" wurde die Ausstellung 2017 um dieses Thema erweitert und in Bezug auf die heutige Situation von Frauen in der Politik gestellt.


Die Mütter des Grundgesetzes 1949 (v.l.n.r.): Helene Wessel, Helene Weber, Frieda Nadig und Elisabeth Selbert, Foto: Haus der Geschichte

Anmeldung möglich Ein Quantum Frost - Unterwegs am Polarkreis

(Kirchheim-Heimstetten, ab Do., 21.11.2019, 19.00 Uhr )

"Bewegte Bilder" aus Finnland, Schweden, Norwegen und Island
Erstaunliche Geschichten, ausgesuchte Bilder und stimmungsvolle Musik begleiten den Zuschauer durch den arktischen Winter. Es warten mächtige Gletscher, erstarrte Wasserfälle, tief verschneite Berge und glasklare Fjorde. Mit dem Hundeschlitten geht es dorthin, wo es mehr Rentiere als Menschen gibt. Sein blaues Wunder erlebt der Betrachter unter einer der mächtigsten Eisflächen der Welt. Nicht nur so mancher Ausflug jenseits der Komfortzone sorgt für Gänsehautmomente - auch eine zauberhafte Schönheit, die der polare Himmel in klaren Nächten manchmal schickt. Der Zuschauer lernt die finnische Form von Meditation kennen und erfährt, warum ein Dackel unbedingt mit in die Sauna sollte.

"Bewegte Bilder" steht für ein Konzept, das Film und Fotografie vereint: unterhaltsam, informativ, überraschend. Das Projekt ist einer großen Leidenschaft gewidmet - dem Reisen. Wann immer es die Zeit erlaubt, sind Angela und Helmut Luger nach dem Motto "selber reisen, nicht gereist werden" unterwegs. Stets im Gepäck: Ihre Faszination für Film und Fotografie. Mehr Informationen gibt es im Internet: www.bewegtebilder.info

Kurs abgeschlossen Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung

(Aschheim, ab Di., 08.10.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Leider passiert es häufig, dass Menschen durch unvorhergesehene Ereignisse wie Unfall oder Krankheit nicht mehr handlungsfähig sind. Der Vortrag soll Ihnen helfen, für diese Fälle richtig Vorsorge zu treffen. Dabei werden u. a. folgende Fragen beantwortet:
Was sind die Unterschiede zwischen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung? Welche Formvorschriften muss ich dabei beachten? Wie kann die Durchsetzung meiner Wünsche gewährleistet werden und wie schütze ich mich vor Missbrauch? Wie vermeide ich, dass ein Betreuer bestellt wird oder wie bestimme ich eine Person als Betreuer? Der Vortrag gibt wertvolle Tipps und Hinweise zur Gestaltung von Vorsorgeregelungen.

Kurs abgeschlossen "Erben und Vererben - Brauche ich ein Testament?"

(Kirchheim-Heimstetten, ab Do., 10.10.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Der Vortrag umfasst alle essentiellen Fragen der gesetzlichen Erbfolge sowie der Testamentsgestaltung: Wer erbt, wenn kein Testament hinterlassen wurde? Für wen empfiehlt sich ein Testament? Welche Möglichkeiten der Testamentserrichtung gibt es? In welchem Rahmen können Ehegatten bzw. eingetragene Lebenspartner gemeinsam testieren? Was ist das sogenannte "Berliner Testament"? Wie können Kinder enterbt werden? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn man selbst enterbt wurde? Wie hoch ist der gesetzliche Pflichtteil? Wie kann man den Pflichtteil möglichst gering halten? Wie kann man durch lebzeitige Übertragungen Erbschaftssteuer sparen? Im Anschluss ist der Dozent für Fragen offen.

Kurs abgeschlossen Sicherheit in Wohngebäuden - Schutz vor Einbrüchen

(Aschheim, ab Di., 12.11.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Die Anzahl der Einbrüche steigt. Viele Täter agieren auf hohem Niveau. Oftmals bereiten sich Einbrecher gründlich vor, indem sie Objekte nach Schwachstellen ausforschen und längere oder regelmäßige Abwesenheiten beobachten. Änderungen der Verhaltensweisen und nachbarschaftliche Kommunikation können bereits erste Schritte zur Vorbeugung sein. Schwachstellen an Türen und Fenstern müssen gefunden und durch mechanische Sicherungsmaßnahmen beseitigt werden. Weitere Bausteine zu mehr Sicherheit sind verschiedene Systeme von Alarmanlagen, Überwachungs-Kameras, Simulatoren, Dummys, Tresore etc. Der Sicherheitsexperte zeigt, wie Sie Ihren Schutz vor Einbrüchen erhöhen können und gibt Hinweise und Empfehlungen zu Planung, Ausführung und Kosten aus der Praxis.
In Kooperation mit dem Bauzentrum München und der vhs Südost.

freie Plätze Silver Surfer - Senioren ins Internet

(Aschheim, ab Mi., 08.01.2020, 10.30 Uhr )

Vortrag
Älteren Menschen fehlt oft die richtige Hilfe beim "Start ins Internet". Viele technische und unbekannte Begriffe erschweren den Einstieg. Das muss nicht sein. Eine Hilfe bietet dieser Vortrag insbesondere für Senioren, die bisher keinen oder nur gelegentlichen Zugang zum Internet hatten. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Sie erhalten in Kürze einen verständlichen Überblick über das Thema Internet. Was brauche ich für einen Internetanschluss? Welche Geräte benötige ich? Was kann ich mit dem Internet machen? Wie teuer ist das alles? Ein kurzer und kurzweiliger Vortrag von einem Senior für Senioren! Ihre Fragen werden beantwortet, ohne "fachchinesisch" erfahren Sie, was Sie benötigen oder auch nicht.

freie Plätze Silver Surfer - Kostenlose Programme aus dem Internet

(Aschheim, ab Mi., 12.02.2020, 10.30 Uhr )

Vortrag
Das Internet bietet eine Vielzahl von kostenlosen Programmen, die man sich auf seinen PC oder Laptop herunterladen kann. Wie immer ist nicht alles gut oder sinnvoll. In diesem kurzen Vortrag wird vorgestellt, was nützlich oder hilfreich sein kann, was wirklich nichts kostet und welche guten Alternativen es zu Kaufprogrammen gibt. Dabei wird auch auf das Sammeln von Informationen eingegangen, das oftmals mit dem Herunterladen eines Programmes verbunden ist. Folgende Bereiche werden besprochen: Internet-Browser, Bildbearbeitung, E-Mail-Programme, Text- und Kalkulationsprogramme, Antiviren-Programme, Navigations- und Reiseinformationen, PDF-Programme, Datenspeicher (Clouds), Hilfsprogramme für PC und Laptop.
Ein kurzer und kurzweiliger Vortrag von einem Senior für Senioren! Ihre Fragen werden beantwortet und Begriffe erläutert. Ohne "fachchinesisch" wird erklärt, was Sie benötigen oder auch nicht.

Kurs abgeschlossen Lange Nacht der vhs - 100 Jahre Volkshochschule

(Aschheim, ab Fr., 20.09.2019, 19.30 Uhr )

Buenos Aires und beliebte Ausflugsziele am Río de la Plata entdecken
El Tango te espera - der Tango wartet auf dich ...
Prachtvolle Sehenswürdigkeiten vergangener Zeiten und die aufregende Tangoszene in Buenos Aires auf eigene Faust entdecken? Begleiten Sie die Autorin und passionierte Tangolehrerin durch die südamerikanische Metropole, in der sie mehr als ein Jahr gelebt hat. Wir stoßen auf Gegensätze von arm und reich, schön und hässlich, die Untiefen der jüngeren argentinischen Geschichte, auf den argentinischen Tango, Straßenkunst und den typischen Malstil Filete Porteño. Reisetipps für Tagesausflüge ins Umland hat sie ebenfalls für Sie im Gepäck.

freie Plätze "Ich esse fast nichts und bin zu dick - Was sind die Ursachen?"

(Feldkirchen, ab Mo., 20.01.2020, 19.00 Uhr )

Vortrag
Es ist keine Seltenheit, dass das Gewicht trotz massiv eingeschränkter Nahrungsaufnahme nicht weniger werden will. Neben der Verzweiflung, die Viele plagt, bringen fundierte Untersuchungen oft keine Ursachen ans Licht. Auch ein Verdacht in Bezug auf die Schilddrüsen-Funktion, bestätigt sich häufig nicht.
Dieser Vortrag löst manches Rätsel, indem er wenig bekannte, dennoch häufige Ursachen und Veränderungen im Körper vorstellt. Er eröffnet Möglichkeiten, eigene Körperreaktionen zu prüfen und zu erkennen, ob diese die Gewichtsabnahme verhindern. Das Wissen über körperliche Zusammenhänge hilft, Veränderungen herbei zu führen.

Kurs abgeschlossen Der Darm, das unbekannte Wesen

(Kirchheim-Heimstetten, ab Mi., 16.10.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Die Tätigkeit unseres Darms ist uns kaum bewusst. Seine zentrale Bedeutung für uns und unsere Gesundheit wird häufig unterschätzt. Der Darm ist ein Kontrollorgan und entscheidet, welche Nahrungsmittel als Nährstoffe in den Körper aufgenommen werden und welche nicht. Er trennt Brauchbares von Unbrauchbarem. Er trifft als Bauchhirn wesentliche Entscheidungen für uns Menschen. Der Vortrag veranschaulicht den gesunden Darm in seiner Funktion und seine Rolle für den gesamten Organismus, Darmflora, Darmsanierung, Bauchgefühl und Bauchhirn.

Kurs abgeschlossen Rückenschmerzen - Ist der Kiefer schuld?

(Aschheim, ab Di., 22.10.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Ein Vortrag über die Zusammenhänge zwischen Kiefer, Kiefergelenk, Kausystem und Rücken. Mit anschließender Live-Demonstration an freiwilligen Teilnehmern wird veranschaulicht, wie ein Zahnarzt bzw. Orthopäde mit wenigen Handgriffen feststellen kann, ob ein Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und dem Kausystem besteht. Der Referent ist Zahnarzt und Heilpraktiker.

freie Plätze Tinnitus - Manualtherapeutische Behandlung

(Aschheim, ab Do., 23.01.2020, 19.00 Uhr )

Vortrag
Als Tinnitus bezeichnet man pfeifende Ohrgeräusche, die zeitweise oder auch permanent auftreten können. Nennenswerte Behandlungserfolge ohne bedenkliche Nebenwirkungen konnten bisher nur selten verbucht werden. Eine Möglichkeit der Behandlung bieten die Osteopathie und die Chiropraktik. Bei diesen manuellen Behandlungsformen soll durch sanfte und behutsame Handgriffe an den Nervenverläufen im Körper eine Linderung der Beschwerden herbeigeführt werden. Mit praktischer Demonstration.

Seite 1 von 26

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Zwei Menschen, zwei Sprachen, ein gemeinsames Ziel


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden