vhs Geschäftsstelle, Aschheim

Alle Veranstaltungen auf dem Youtube Kanal vhsdaheim:  vhs.link/vhsdaheim

Libyen: Erinnerung an bessere Zeiten - ein Bildervortrag

Libyen: Heute ein Land beherrscht von Bürgerkrieg und Chaos, vor nicht einmal zehn Jahren am Rande einer Öffnung hin zum Westen. Libyen ist auch ein Land mit hervorragenden Zeugnissen der griechischen und römischen Archäologie. Der Süden mit dem Akakus-Gebirge und phantastischen Wüstenlandschaften lud ebenfalls zum Besuch ein. Der Historiker Werner Schäfer erzählt mit Bildern von diesem einstigen Libyen und seinen Kultur- und Naturschätzen, die er selbst erkunden konnte.

Wirtschaftskrisen: Geschichte und Gegenwart

Welche Verläufe nehmen Wirtschaftskrisen? Welche Mittel zur Bekämpfung haben sich historisch als effektiv herausgestellt?

Auf all diese Fragen gibt der renommierte Wirtschaftshistoriker Prof. Werner Plumpe, Auskunft.

Werner Plumpe, hat den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main inne. 2019 erschien seine Studie: Das kalte Herz. Kapitalismus. Die Geschichte einer andauernden Revolution.

Mit Qigong in den Tag

Qigong bringt Körper und Geist in Harmonie. Die leichten ruhigen Übungen im Stehen, Gehen und Sitzen sind für Menschen jeden Alters geeignet. Sie können helfen, den Atem zu regulieren und das Gedankenkarusell zu unterbrechen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die USA in der Krise

Das Virus Sars Cov2 hält derzeit nahezu die ganze Welt in Atem. Jetzt hat auch die Supermacht USA das Problem erkannt. Von der Kontrolle einer "ausländischen Bedrohung" ist nur bedingt noch die Rede, der Präsident versucht mit einem "beispiellosen Notfallplan" zu reagieren.

Die Pandemie fordert überall die Systeme bis an die Grenzen heraus und offenbart schonungslos deren Schwachstellen: Wie ist das jeweilige Gesundheitssystem aufgestellt? Welche Möglichkeiten hat der Staat in den USA überhaupt? Welche sozialen Verwerfungen zeigen sich in der Krise?  Wie wirkt sie sich auf den amerikanischen Präsidentenwahlkampf und die Chancen für eine Wiederwahl von Donald Trump aus?

Markus Hünemörder promovierte 2003 zum Dr. phil. in Amerikanischer Kulturgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1997 bis 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Amerika-Institut, dort seit 2007 Lehrbeauftragter an der LMU München zu den Themen Verfassungs- und Rechtsgeschichte der USA, Geschichte Nordamerikas im 17. und 18. Jahrhundert, Politikgeschichte und Amerikanische Kulturgeschichte

Lesung „Die beste Freundin der Welt“

 Liebe Kinder! Ich bin Petra Bartoli y Eckert und schreibe Bücher für Kinder. Hier lese für euch aus meinem Buch „Die beste Freundin der Welt“ (DUDEN/S.Fischer „Leseprofi“, Klasse 2). Wenn ihr zwischen 5 und 9 Jahre alt seid, dann seid ihr hier genau richtig! Vielleicht haben auch eure Eltern oder Großeltern Zeit, mit euch gemeinsam an der Online-Lesung teilzunehmen. Dann habt ihr gleich jemanden, der euch unterstützen kann! Denn nach der Lesung dürft ihr mir im Chat alle eure Fragen zum Bücherschreiben oder zur Arbeit einer Schriftstellerin schicken. Und ich beantworte sie dann. Ich freue mich auf euch!

Und darum dreht sich die Geschichte:

Morgen ist Maries Geburtstag. Klar, dass Marie mit ihrer besten Freundin Lina feiern will! Aber die benimmt sich plötzlich ganz schön seltsam. Warum hat sie keine Zeit? Warum lügt sie? Lina hat ihre Gründe – sie bereitet nämlich eine tolle Überraschung vor. Und am Ende ist sie eben doch die beste Freundin der Welt …

Petra Bartoli y Eckert ist Dipl.-Sozialpädagogin, Coach und ausgebildete Drehbuchautorin.Sie arbeitete viele Jahre mit verhaltensoriginellen Kindern in der stationären Jugendhilfe. Seit zehn Jahren ist sie freiberuflich als Dozentin für pädagogische Themen und als Kinder- und Jugendbuchautorin für verschiedene Verlage, wie Herder, Verlag an der Ruhr oder Cornelsen, tätig.

Bayerische Geschichte, Teil 2 – Vom 1. Weltkrieg bis zum Neubeginn nach dem 2. Weltkrieg

Die Geschichte ist ungemein vielfältig, bedingt durch politischen und staatlichen Wandel, unterschiedliche kulturelle Erscheinungsformen, die Wechselbeziehungen zu den Nachbarländern und die Einbettung in die deutsche und europäische Geschichte.

Der Abend setzt mit der Entwicklung im Ersten Weltkrieg und dem Autoritätsverfall des königlichen Systems in Bayern ein. Das Ende des Ersten Weltkriegs bringt die Geburt des Freistaates Bayern in schwerer Zeit. In der Weimarer Republik entsteht der Nationalsozialismus, die Naziherrschaft führt zu einem gleichgeschalteten Bayern, das Ende des Zweiten Weltkriegs hinterlässt ein zum Teil zerstörtes Land. Doch dann beginnt das neue politische Leben unter demokratischen Vorzeichen.

Werner Schäfer ist Historiker und OStD i. R. Sein Anliegen ist es, Geschichte anschaulich und verständlich zu vermitteln und ihre Relevanz für die Gegenwart zu zeigen.

Meditative Fotografie

Meditative Fotografie ist die leise, achtsame Art des Fotografierens. Es geht um bewusstes, Wahrnehmen von Motiven, um die Schulung des fotografischen Blicks, um Reduzieren in den Motiven und Konzentration auf die wesentliche Bildaussage.

Wer tiefer einsteigen möchte, kann mit der Kamera Bilder entdecken, die Botschaften für das eigene Leben enthalten. Durch das Fokussieren auf ein Motiv - mit der Kamera und mit der eigenen Aufmerksamkeit - kommt unser Kopfkarussel in kurzer Zeit zum Schweigen.
So entstehen unsere eigenen Bilder, persönlich und unverwechselbar. Je mehr wir uns mit ihnen beschäftigen und sie verinnerlichen, desto mehr helfen sie uns in Zeiten von Unsicherheit und Angst.

Kameratechnik und Perfektion treten bei der Meditativen Fotografie in den Hintergrund, die fotografische Ausrüstung spielt keine Rolle. Auch das Handy ist willkommen, sofern die Onlineverbindung ausgeschaltet ist.

Gespräch mit Thomas Girst - Autor von "Alle Zeit der Welt"

Wann, wenn nicht in diesen Tagen, hat man alle Zeit der Welt? Doch was kann man in und mit all der Zeit machen?  Thomas Girst erzählt uns auf unterhaltsame Weise Geschichten von Menschen, die für Manches eben mehr Zeit brauchten. So werden wir z.B. einen französischen Briefträger kennenlernen, der auf seinem täglichen Gang Steine und Muscheln sammelt, aus denen er in 33 Jahren ganz alleine einen fantastischen Palast errichtet. Er beweist, dass dem Menschen große Dinge möglich sind, wenn er sich denn Zeit nimmt. Wir müssen nur lernen, uns die Zeit zu nehmen. Diese Veranstaltung erhebt Einspruch gegen das Diktat des Tempos. Das Buch der Stunde!

Thomas Girst ist Autor und Kulturmanager. Alle Zeit der Welt erschien 2019.

Stress lass nach – Sofortmaßnahmen bei Belastungen

Unsichere Zeiten, vielfältige Anforderungen oder Zeitdruck bringen uns – gerade auch in der aktuellen Situation –  häufig in Spannungszustände. Werden diese nicht bewältigt, sind wir dauerhaft gestresst und können krank werden. Petra Bartoli y Eckert gibt in Form von kleinen Übungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen Anregungen, wie durch Spannungsabbau ein angemessener und gelassener Umgang mit „stressigen“ Situationen möglich wird.
Petra Bartoli y Eckert ist Dipl.-Sozialpädagogin, Coach und ausgebildete Drehbuchautorin und lebt in der Nähe von Regensburg.
Sie arbeitete viele Jahre mit verhaltensoriginellen Kindern und Jugendlichen in der stationären Jugendhilfe. Seit zehn Jahren ist sie freiberuflich als Dozentin für das Bundesfamilienministerium, als Hochschullehrbeauftragte für pädagogische Themen und als Fachbuchautorin tätig.

Bayrisch für Zugeroaste, Teil 2

Dialekt und Bayern - das gehört einfach zusammen! Der Kabarettist und Autor Thomas Mayer - besser bekannt als Vogelmayer - lädt herzlich zu diesem Bayerisch-Kurs der "besonderen Art" ein.

Der Mundart-Künstler wird unterhaltsam und humoristisch tiefe Einblick in den Dialekt, die Sprache und die Traditionen des Völkchens der Bayern gewähren. Es werden interessante und wissenswerte Fakten rund um den Freistaat vermittelt und auch die bayerische Geschichte wird den Zuhörern nähergebracht. Also los geht’s oder auf gut bayerisch: pack mas o!

Sie brauchen zur Teilnahme am LiveStream nur Internetzugang und dazu einen PC, Laptop, Mac oder ein Tablet (zur Not reicht auch ein Smartphone), jeweils mindestens mit einem Lautsprecher. Empfehlenswert ist ggf. ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen folgen zu können (Mikrofon und Webcam sind nicht erforderlich, da die Teilnehmer nicht zu sehen oder hören sein sollen!)

Mit diesem Link können Sie via YouTube-Live teilnehmen: https://vhs.link/vhsdaheim

Hot Shakers Trio – live aus dem vhs Wohnzimmer

Original 50er Swing Boogie Lindy Hop Rock 'n Roll Sound!
Wir präsentieren live - neben vielen Klassikern - genau die Songs, die man sonst nur auf den Festivals in Spanien, Las Vegas oder Italien hört! Dass sich die Band in 50er Schale wirft und somit zur Zeitreise einlädt, versteht sich von selbst.

Pilgern: Wege der Stille

Lichtbildwerke des Leica Masterclass Fotografen Stefan Rosenboom

Den Alltag hinter sich lassen, Kraft spüren, zur Ruhe kommen, in Landschaften eintauchen, im Hier und Jetzt sein - es gibt viele Gründe zu pilgern.
Martin Luther hielt Pilgern für "Narrenwerk", Hippokrates das "Gehen für des Menschen beste Medizin". Gab es für die meisten Menschen früher nur die eigenen Füße als Fortbewegungsmittel, bedeutet Gehen in unserer hochmobilen Gegenwart wieder ein Luxusgut, mit dem wir unser eigenes Leben ordnen, erfühlen oder zu uns selbst "laufen" können. So entdecken wieder viele Menschen das Pilgern für sich - auf der Suche nach sich selbst oder nach spiritueller Erfahrung. Der Leica Masterclass Fotograf Stefan Rosenboom besinnt sich in vier lyrischen Lichtbildwerken auf seine Pilger-Wege zum Kumano Kodo in Japan, durchwandert Georgien, den Camino Francés und im Winter auf den Jakobsweg von München nach Lindau.
Ein Vortrag der gerade in einer Zeit erzwungener Entschleunigung aufgrund von Schulschließung und Homeoffice inspirierend für die Beschäftigung mit der Frage nach den wirklich wichtigen Dingen des Lebens ist.

Stefan Rosenboom wurde 1966 in Frankfurt am Main geboren. Seine Fotoarbeiten haben die Schwerpunkte Natur, Wildnis Afrika, Landschaft und Reportage. Er arbeitet für renommierte Magazine, Buch- und Kalenderverlage und für namhafte Firmen der Outdoorbranche. Er ist Preisträger des Dia-Festivals ElMundo in den Kategorien "beste Präsentation" (2007 und 2008) und "beste Fotografie" (2008). Stefan Rosenboom lebt mit seiner Frau Susanne Gogolok und Tochter Silja in Oberbayern. Der Bildband "Pilgern: Wege der Stille" ist ein gemeinsames Projekt der Fotografen Dieter Glogowski, Stefan Rosenboom, Andrea Nuß, Johannes Schwarz.

http://www.augenwege.de/index.php/home.html

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Zwei Menschen, zwei Sprachen, ein gemeinsames Ziel


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden