vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Umwelt & Natur

Seite 1 von 1

freie Plätze Im Osten viel Neues

(Aschheim, ab So., 16.08.2020, 14.00 Uhr )

Wenn es in München einen Ort für wahre Entdecker gibt, dann ist es die Gegend um die Messestadt Riem. Los geht es bei der Sonnenuhr, weiter übers Rollfeld zum Medizinrad, Taukreuz und Yin und Yang. Dann vorbei am historischen Friedhof zu hohen Bergen und tiefen Seen. Zu einer Formel, die eine lange Front füllt - sie ist da, aber keiner sieht sie. Den großen Goldbarren lassen wir dann links liegen und schlendern weiter zu den sieben Hügeln der Indianer, reisen weiter durch sämtliche Landschaften der Erde. Ganz am Schluss machen wir in Riem den allerkürzesten, interessantesten Stadtrundgang durch die Innenstadt von München und das bayerische Lebensgefühl. Um nur mal die Highlights dieser Entdeckungsreise zu nennen. Natürlich lassen wir uns auch nieder, bei schönem Wetter auf einer versteckten Außenterrasse.
Treffpunkt: U-Bahnhof Messestadt Ost, in der Mitte des Bahnsteigs
Der Westpark ist eine Wunderwelt für sich. Er erzählt die Schöpfungs- und Kulturgeschichte der Menschheit, beginnt im Osten und endend im Westen. Daher empfiehlt es sich, zuerst den Ostteil zu buchen.
Es wird Zeit, einmal über Pteridomanie zu plaudern. Und einem Baum die Ehre zu erweisen, dessen Namen kaum jemand kennt. Dabei ist letzterer nach einem benannt, der sich wirklich um den Westpark verdient gemacht hat. Wir gehen weiter zu einem Filmschauplatz, zu alten Bäumen auf einer Insel der Zeit und steigen einem Tafelberg aufs Dach. Es geht um Zipfelmützen, Stammtischbrüder, Arschwurzblätter und Aussichten wie aus einem Gemälde von Monet. Und bei der Gans am Wasser schauen wir auch vorbei. Und warten auf einem Geisterbahnhof auf eine S-Bahn, die nicht halten wird.
Treffpunkt: Bushaltestelle Baumgartnerstr., Treppe zum Park

freie Plätze Westpark - der Westteil - Kultplatz, Schmugglerhaus und Adlerhorst

(Aschheim, ab So., 23.08.2020, 14.00 Uhr )

Der Westpark ist eine Wunderwelt für sich. Er erzählt die Schöpfungs- und Kulturgeschichte der Menschheit, beginnd im Osten und endend im Westen. Daher empfiehlt es sich, zuerst den Ostteil zu buchen.
Kaum ein Reiseführer erwähnt den Westpark, den zweitgrößten Park von München, der zugleich eine ihrer interessantesten Grünanlagen ist. Einen Nachmittag lang schlendern wir auf breiten und auf verschlungenen Wegen durch Raum und Zeit in die Welt Asiens, in die Welt des Barock und zu Denkmälern und Skulpturen, die selbst manch Münchner nicht kennt. Wer weiß schon vom Schloss im Westpark, und wo steht ein Baumkreis? Und wer ahnt, von welcher Landschaft sich der Gartenarchitekt inspirieren ließ? Und welches Gebäude diente als Schmuggelversteck? Der Westpark, eine Welt der Geheimnisse! Und der Drei und der Sieben!
Treffpunkt: Im Park vor dem Restaurant Rosengarten.

freie Plätze Kräuterführung

(Kirchheim-Heimstetten, ab Sa., 26.09.2020, Samstag, 26.09.2020 10.00-12:30 Uhr )

Führung - Kleingruppe
Bei einem Spaziergang am schönen Speichersee wird die Vielfalt der heimischen Kräuterwelt gezeigt. Wir lernen wilde Beeren und Früchte, Blätter und Samen kennen. Es wird gemeinsam besprochen, wie diese in der Hausapotheke und natürlich auch in der Küche eingesetzt werden.
www.natuerlich-kraeuter.de
Treffpunkt: Speichersee, genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

freie Plätze Wachtelhaltung im Reihenhausgarten

(Kirchheim-Heimstetten, ab Fr., 09.10.2020, 16.00 Uhr )

Führung
Vom Genehmigungsverfahren, über den Stallbau, der Ernährung und bis zur Haltung - Sommer wie Winter - gibt es viele zu beachten. Machen Sie es sich leicht, erfahren Sie vor Ort, quasi aus erster Hand, welche Elemente für eine artgerechte Haltung wichtig sind und welche Vorteile sich gegenüber der Hühnerhaltung bieten. Auch zur Verarbeitung der Wachteleier gibt die Dozentin so manchen Tipp.
Der genaue Treffpunkt wird zum Anmeldeschluss bekanntgegeben. Bei schlechtem Wetter wird ein Alternativtermin genannt.

freie Plätze Kräuterspaziergang in den Sommerferien

(Kirchheim-Heimstetten, ab Sa., 22.08.2020, Sa, 22.08.2020 10.00 - 12.30 Uhr )

Führung - Kleingruppe
Der Sommer neigt sich bald dem Ende zu und die Natur blüht ein letztes Mal in ihren schönsten Farben.
Jetzt ist genau die richtige Zeit, die spannende Welt der Wildkräuter kennenzulernen. Denn noch kann man ihre volle Kraft nutzen. Bei einem Kräuterspaziergang am schönen Speichersee Landsham/Neufinsing werden Sie viele heimische Kräuter und Pflanzen entdecken, riechen, fühlen und natürlich auch schmecken.
Es wird vermittelt, wie man die Kräuter erkennt und wie man sie für die eigene Gesundheit verwenden kann. Natürlich kommt auch der Einsatz in der Küche nicht zu kurz.
Treffpunkt: Speichersee, genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

freie Plätze Vom Regenbogen zum Polarlicht

(Aschheim, ab Do., 21.01.2021, 19.30 Uhr )

Webseminar
Warum ist der Himmel blau? Wie entstehen Regenbögen, Sonnenuntergänge oder Brockengespenster? Wann sind Polarlichter zu sehen? Und was ist der "grüne Strahl"? Einige dieser Phänomene kennt man seit Kindestagen, manche sind so selten, dass man an ihrer Existenz zweifeln mag. Ihre Entstehung verdanken sie dem Zusammenspiel zwischen Licht und Bestandteilen der Luft. Anhand brillanter Bilder erklärt der Physiker, Markus Vossebürger, wie diese Leuchtphänomene entstehen, und gibt Tipps, wo und wie sie diese mit eigenen Augen beobachten können
Veranstalter: vhs südost

freie Plätze Astronomie: Schwarze Löcher

(Aschheim, ab Di., 26.01.2021, 19.30 Uhr )

Webseminar
Spätestens seit dem im Frühling 2019 in einer großen Pressekampagne zum ersten Mal das Bild eines Schwarzen Lochs gezeigt wurde, sind die oft als "gefräßige Monsters im All" betitelten astronomischen Objekte in aller Munde. Will man aber etwas genauer wissen was es mit Schwarzen Löchern auf sich hat, wird es oft schnell kompliziert und man fragt sich: Was sind Schwarze Löcher denn eigentlich? Gibt es sie wirklich und wenn ja, woher wissen wir das und was haben wir davon? Was weiß die Wissenschaft heute über Schwarze Löcher?
Wie kann man Schwarze Löcher beobachten und warum sollte man das tun? Wo tauchen sie auf? Nur irgendwo in den Weiten des Weltalls oder auch auf der Erde? Und ... sind sie wirklich gefährlich für uns?
Der Vortrag bietet für interessierte Laien eine Reise in die bunte Welt der Schwarzen Löcher und gibt ausgiebig Gelegenheit die vielen Fragen, die sich vielleicht in diesem Zusammenhang ergeben, zu diskutieren.
Prof. Dr. Werner Becker ist Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching und Professor für Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er beschäftigt sich mit den aktuellen Themen der Astrophysik und den Grundlagen der Physik. Die Erforschung von Neutronensternen, Schwarzen Löcher und Supernova-Überresten als Endstadien der Sternentwicklung sind hier ebenso zu nennen wie die Behandlung kosmologischer Fragestellungen nach dunkler Energie, dunkler Materie und Gravitationswellen.
Veranstalter: vhs südost
Webseminar
Tauchen Sie ein in eine Welt voll dunkler Offenbarungen. In eine Welt voll mysteriöser Gebäude, verfluchter Orte, verzweifelter Seelen und haarsträubender Ereignisse. Lassen Sie sich auf Unglaubliches ein, auf Gespenstisches, auf Sonderbares, das sich mitten unter uns in Niederbayern abspielt.
"Nachts in der Buchberger Leite", "Die Laternenputten von Passau", "Verschollen im Glaswald" und "Im Schatten des Turms" sind nur einige der Kurzgeschichten, die Ihnen in dieser Veranstaltung begegnen werden.
Erwarten Sie mit Spannung, welch magisch-mystische Orte die Autorin Gabriele Kiesl zusammen mit dem Fotografen Michael Cizek bei den Recherchen zu ihrem Buch entdeckt hat und welch rätselhafte Ereignisse diese umgeben. Eines sei bereits verraten - auch in Niederbayern hat sich Unglaubliches und gar Haarsträubendes zugetan.
Lassen Sie sich ein auf eine unheimliche Welt zwischen Fiktion und Wirklichkeit und erleben Sie Niederbayerns schaurige Seite!
Bei weiterführendem Interesse bietet die Autorin auch gerne mystisch-spannende Exkursionen zu den jeweiligen "Tatorten" an.
Veranstalter: vhs Straubing

freie Plätze Ägypten Teil 1 - Kairo und die große Oasentour

(Aschheim, ab Mi., 30.09.2020, 19.00 Uhr )

Webseminar
Ägyptens Hauptstadt zählt nicht nur zu den größten Metropolen Afrikas, sondern weist auch eine ungemeine Vielfalt an kultur- und kunstgeschichtlichen Denkmälern auf.
Dieser erste Teil unserer Ägyptenreise beginnt deshalb vor den Toren von Kairo bei den berühmten Pyramiden von Gizah, den monumentalsten Zeugnissen des Alten Reiches. In den Reliefs der Grabbauten von Sakkara entfaltet sich die nie wieder übertroffene Frühlingsblüte der altägyptischen Kunst. Aber auch die islamische Baukunst gehört zum kulturellen Welterbe, Alt-Kairo erinnert an die frühen christlichen Wurzeln.
Eine Tour von Kairo über die westlichen Oasen Bahariya, Dahla und Kargha führt zu urwüchsigen Lebensformen und durch die Schwarze und die Weiße Wüste, die mit ihren Berg- und Felsformationen und ihren bizarren Steingebilden zu den faszinierendsten Landschaften Nordafrikas gehören.
Bei Luxor stoßen wir wieder auf die Lebensader Ägyptens - den Nil.
Veranstalter: vhs Straubing

freie Plätze Ägypten Teil 2 - Von Luxor nach Assuan und Abu Simbel

(Aschheim, ab Mi., 14.10.2020, 19.00 Uhr )

Webseminar
Luxor, die Tempelstadt Karnak und Theben-West, die Gräberwelt der Toten sind einzigartig. Nirgends im Mittelmeerraum finden sich so viele Schätze der Antike wie hier im Zentrum Oberägyptens. Die Tempelruinen und Grabmalereien, die kolossalen Statuen und kunstvollen Wandreliefs verbinden sich mit dem weiten fruchtbaren und grünen Tal des Nils und den kargen Bergen der Westküste zu einem unübertrefflichen Ensemble aus Natur und Kultur.
Nilaufwärts laden der am besten erhaltene Tempel der Alten Geschichte in Edfu ein und der Doppeltempel in Kom Ombo.
Assuan am ersten Katarakt des Nils wird nicht nur wegen des milden Klimas seit jeher besonders geschätzt, sondern auch wegen seiner faszinierenden Landschaft, dem vorzüglichen Nubischen Museum und der Tempelinsel von Philae, der "Perle Ägyptens".
Und dann gibt es noch - selbstredend - die Tempel von Abu Simbel!
Veranstalter: vhs Straubing

freie Plätze Nepal - ein kleines großartiges Land am Fuße des Himalaya

(Aschheim, ab Do., 19.11.2020, 19.00 Uhr )

Webseminar
Acht der vierzehn höchsten Berge der Welt befinden sich auf dem Gebiet Nepals und bilden eine einzigartige Kulisse für stille Bergdörfer, Klöster und Heiligtümer wie auch für die Königsstädte des Kathmandutals.
Irgendwann wird es wieder möglich sein, dorthin zu reisen. Dieser landeskundliche Vortrag spürt den Besonderheiten des Landes nach, das seit über fünfzig Jahren viele Menschen aus der westlichen Welt beschäftigt.
Themen sind die geographischen Gegebenheiten des Landes, aber auch das Alltagsleben der Menschen, das Königshaus wie auch die sich in einzigartiger Weise durchdringenden Religionen von Hinduismus und Buddhismus.
Veranstalter: vhs Straubing

Seite 1 von 1

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Zwei Menschen, zwei Sprachen, ein gemeinsames Ziel


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden