vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Wissen und mehr

Veranstaltung "Bibite amici! Trinkt, Freunde! - Bierbrauerei und Alkoholkonsum in Raetien und den Miltärprovinzen des Nordens" (Nr. 08701) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Brüssel - im politischen Zentrum Europas

(Aschheim, ab Di., 23.04.2019, 8.00 Uhr )

Sie haben die Gelegenheit die verschiedenen Institutionen und Organe der Europäischen Union hinsichtlich Ihrer Zusammensetzung, Funktionen und Arbeitsweisen kennenzulernen. Erfahren Sie die Funktionsweise re Politikgestaltung auf europäischer Ebene. Brüssel ist der geeignete Schauplatz, um sich am Ort des Politikgeschehens mit der Geschichte der Europäischen Integration und den sich abzeichnenden, zukünftigen Entwicklungen auseinanderzusetzen. Darüber hinaus haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stets die Möglichkeit, sich im Rahmen der Diskussion einzubringen und auch tiefer in die Materie einzusteigen. Sie erhalten einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen politischen Strukturen und aktuellen Themen und können somit beispielhaft diese Zusammenhänge zu Anspruch und Wirklichkeit herstellen.
Informationen: Das genaue Reiseprogramm mit den Reisebedingungen erhalten Sie bei Anmeldung.
Im Reisepreis enthalten sind der Bustransfer, 4 x Übernachtung mit Frühstück, Teilnahme an den im Programm ausgedruckten Veranstaltungen, inkl. Eintritte, Stadtplan von Brüssel und umfangreiches Informationsmaterial, Seminarleitung vor Ort
Reisebegleitung: Ralf Knobloch, Dipl.-Politologe (Univ.), Politscher Referent der Europäischen Akademie
Kooperation mit der Europäischen Akademie
bei 25 TeilnehmerInnen 470,- € im DZ, EZ-Zuschlag 150,- €

Kurs abgeschlossen Abenteuer Island

(Aschheim, ab Mi., 08.05.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Herr Sikic begeistert mit seinem Reisebericht über Island und berichtet über seine Faszination, Erfahrungen und darüber, was es bedeutet Abenteuer in diesem Land zu erleben. Nach seinem Studium als Fotodesigner wurde er durch den Ausbruch des Eyjafjallajökull-Vulkans, 2010, auf das Land im hohen Norden aufmerksam.
Er entschied sich dazu das Land in all seinen Facetten festzuhalten und zog nach ein paar Jahren der Vorbereitung los. Filme, Bildbände und Vorträge zeigten bei weitem nicht, was das Land noch alles zu bieten hat. Er verlor sich in den kargen Ebenen, erkundete einsame Sandstrände und überquerte strömende Flüsse, immer auf der Suche nach dem perfekten Bild.
Was er dabei fand, war weitaus mehr wert, in den ungezähmten Weiten der Insel fand er sich selbst...

Kurs abgeschlossen Zu Fuß über die Alpen

(Kirchheim-Heimstetten, ab Di., 21.05.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Die Alpen - Berge, Täler und malerische Ausblicke, was will man mehr? Zu Fuß von Tegernsee nach Sterzing, so der Wunsch von Marko Sikic, ein Freund der Abenteuer und Entdeckungen. Im Jahr 2016 fasst er den Entschluss, die Distanz zu Fuß zu bewältigen. Die Umsetzung folgte im August 2017. Gemeinsam mit einem Freund stürzte er sich in das Vorhaben der Alpenüberquerung. Werden Sie Zeuge eines spannenden Erfahrungsberichtes - bildlich untermalt mit Amatueraufnahmen aus seinem Reisetagebuch. Eiin Abend, der sicherlich in Ihnen die Abenteuerlust weckt und Sie sich schon bald selbst in mitten der Alpen wiederfinden.

Kurs abgeschlossen Freizeit und Kommerz an der Isar - Fluch oder Segen?

(Aschheim, ab Di., 28.05.2019, 19.00 Uhr )

Die Isar in und um München ist ein bevorzugter Ort zur Erholung der Bürger. Mit dem Rad und dem ÖPNV gut erreichbar, stellt sie eine bezahlbare und klimafreundliche Alternative zu manchem Kurzurlaub dar. Mit der wachsenden Bevölkerung nimmt der Druck auf den Naturraum zu. Kommerzielle Anbieter wie Bootsverleiher und Wirte wollen ihren Anteil vom Kuchen. Belastungen für Mensch und Tier durch Müll und Lärm nehmen merklich zu. Dabei ist die Isar noch heute Lebensader für zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Große Teile des Flusses und der angrenzenden Wälder sind aufgrund ihrer Bedeutung für die Natur sogar europarechtlich geschützt. Als Gewässerökologe und Politiker gilt es aufzuzeigen, wo der Segen der Freizeitnutzung zum Fluch wird.

Kurs abgeschlossen Erleben Sie das Universum!

(Aschheim, ab So., 07.07.2019, 14.00 Uhr )

Ausstellungsführung und Planetariumsvorführung
Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist ein hochmodernes Astronomiezentrum am Standort des ESO-Hauptsitzes in Garching bei München. Möglich wurde es durch eine Kooperation zwischen dem European Southern Observatory (ESO) und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Herz bildet ein Planetarium mit moderner Projektionstechnik und einer wissenschaftlich akkuraten dreidimensionalen astronomischen Datenbank, die ein einmaliges und authentisches Erlebnis ermöglicht. Die ESO Supernova beherbergt darüber hinaus eine faszinierende, moderne und interaktive astronomische Ausstellung, die ebenso unterhaltend wie lehrreich ist. Erforschen, berühren und verwenden Sie echte astronomische Artefakte; finden Sie heraus, was es bedeutet ein Astronom zu sein, in der Wissenschaft zu arbeiten und die Geheimnisse des Universums zu erforschen, indem Sie selbst Experimente durchführen. Die erste permanente Ausstellung trägt den Namen "Das Lebendige Universum" und deckt das Thema Leben im Universum im weitesten Sinne ab. Sie bringt den Besuchern scheinbar weit entfernte und abstrakte Themen näher, indem sie einen Bezug herstellt zwischen den Menschen und dem Universum, der Astronomie im Allgemeinen, dem Leben im Universum und unseren Beobachtungen des Universums mit Hilfe der ESO-Einrichtungen. Die Sonderführung umfasst Einblicke in das Herz der Europäischen Südsternwarte. Sie haben die Chance, mit einem echten Astronomen zu sprechen. Ihr/e FührerIn wird Ihnen die geheimen Höhepunkte der Ausstellung zeigen und all Ihre Fragen zur Astronomie beantworten.
Führung: 14.00 - 15.00 Uhr, anschließend ca. 15:30 - 16:30 Uhr ist für Sie ein Platz im digitalen Planetarium mit moderner Visualisierungstechnik und 360-Grad-Kuppel reserviert
Kooperation mit der vhs Sauerlach

Kurs abgeschlossen Mit 63 ohne Abschlag in Rente!?

(Kirchheim-Heimstetten, ab Mi., 27.03.2019, 19.00 Uhr )

Vortrag
Ohne Abzüge bereits mit 63 in Rente und früher den Ruhestand genießen - wer wollte das nicht! Wie Sie hohe Rentenabschläge vermeiden und der bestmögliche Weg in den vorzeitigen Ruhestand auch unter Berücksichtigung der neuen Flexirenten-Regelungen aussieht, erfahren Sie in diesem Kurs. Dabei erhalten Sie unter anderem Tipps für den Übergang in die Rente bei Arbeitslosigkeit, Krankheit, Schwerbehinderung oder Altersteilzeit und lernen die häufigsten Fehler der Betroffenen und Fallstricke im Umgang mit den Behörden in Erwerbsminderungs- und Schwerbehindertenverfahren kennen.

Kurs abgeschlossen Archäologie in Aschheim / Dornach

(Aschheim, ab So., 17.03.2019, 14.30 Uhr )

Man sieht nur, was man kennt - kennen Sie Aschheim? Oder auch Dornach, den Ortsteil, der seit 1978 zur Gemeinde Aschheim gehört? Wenn Sie einen tieferen Einblick in die Entwicklung der beiden Orte von ihrer ersten Besiedlung bis heute bekommen oder sich einfach nur von der Schönheit und Besonderheit alter Dinge berühren lassen möchten, dann kommen Sie doch einfach ins AschheiMuseum.
In den hellen Kellerräumen des Kulturellen Gebäudes ist das Museum mit seinen 300 qm Ausstellungsfläche zu finden. Die Ausstellung erschließt sich in thematischer Ordnung, die jeweils einen zeitlichen Entwicklungsgang inne hat. Verschiedene Gegenstände erzählen kleine Geschichten, die durch ihren Fundzusammenhang offenbar werden. Entdecken Sie selber oder folgen Sie den Ausführungen bei einer unserer monatlichen
Das Museum ist zu den Öffnungszeiten der Bücherei und durch diese zugänglich.
Zusätzlich ist jeden 3. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr mit einer Führung um 14.30 Uhr (ca. 90 min.) geöffnet.
Termine der Sonntagsöffnungen: 20.01., 17.02., 17.03., 28.04., 19.05., 16.06., 21.07., 18.08., 15.09.2019

Kurs abgeschlossen Bibite amici! Trinkt, Freunde!

(Aschheim, ab Do., 23.05.2019, 19.00 Uhr )

Ausgehend von der Darre in Möttingen befasst sich der Vortrag mit diesen in römischer Zeit neu aufkommenden Wirtschaftsbauten in den Nordprovinzen, die es auch im landwirtschaftlich geprägten Osten der Münchner Schotterebene gibt und sich die Frage stellt, ab sie der Bierbrauerei oder der Getreideverarbeitung dienten. Zudem wird kurz auf andere alkoholische Getränke eingegangen, vor allem auf den Weinanbau an der Mosel und zum Weinimport nach Raetien. Denn das Bier hat seit dem ersten nachchristlichen Jahrhundert den teuren Wein in den militärisch geprägten Provinzen wie Raetien, Germanien und Britannien verdrängt.
Am Sonntag, 26.5. ab 11 Uhr finden sie am Bajuwarenhof Kirchheim Informationen und Aktionen rund ums (historische) Bier sowie eine Bierverkostung.
Der Vortrag ist Teil des gemeinsamen Programms des AschheiMuseum und des Bajuwarenhof Kirchheim. Im Jahr 2019 startet ein solches Programm erstmals unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte". Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.

freie Plätze Bier im Laufe der Jahrhunderte

(Kirchheim-Heimstetten, ab So., 26.05.2019, 11.00 Uhr )

Das AschheiMuseum und der Bajuwarenhof Kirchheim arbeiten eng zusammen. Im Jahr 2019 wird daher eine gemeinsame Veranstaltungsreihe, diesmal unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte" gestartet. Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags vier Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.
Termine:
Donnerstag 23.05.2019 -19.00 Uhr, "Die Geschichte des Bieres", N.N.
Sonntag 26.05.2019 - ab 11.00 Uhr, Bierverkostung auf dem Bajuwarenhof
Donnerstag 27.06.2019 - 19.00 Uhr, "Der Nachweis von Pflanzenresten in archäologischen Befunden", PD Dr. Michael Peters (LMU München)
Sonntag 30.06.2019 - ab 11.00 UHr, Pflanzengeschichte(n) im Kräuter und Gemüsegarten des Bajuwarenhofs
Donnerstag 25.07.2019 - 19.00 Uhr, "Nutztiere im frühen Mittelalter", Dr. Simon Trixl (LMU München)
Samstag/Sonntag 27./28.07.2019 - Tiere am Bajuwarenhof
Donnerstag 29.08.2019 - 19.00 Uhr, "Tischsitten bei Kelten, Römern und Bajuwaren", Dr. Jennifer Bagley/ Dr. des. Anja Pütz (Bajuwarenhof Kirchheim/ AschheiMuseum)
Samstag/ Sonntag 07./08.09.2019 - ab 11.00 Uhr, Sommerfest auf dem Bajuwarenhof
Die Termine können noch leicht variieren - bitte auf Nachrichten in den Ortsnachrichtenblättern oder auf den Homepages des AschheiMuseums oder des Bajuwarenhofs Kirchheim achten!

Kurs abgeschlossen Der Mensch lebt nicht nur von Brot allein

(Aschheim, ab Do., 27.06.2019, 19.00 Uhr )

Seit Jahrtausenden sind Pflanzen die Basis menschlicher Ernährung, Rohstofflieferanten für unterschiedliche Lebensbereiche spielten eine wichtige Rolle bei religiösen Riten und in der Heilkunde. In Europa ist dies der Fall, seit in der Jungsteinzeit einige Kulturpflanzen aus dem "Fruchtbaren Halbmond" im Nahen Osten importiert wurden, gemeinsam mit den dazugehörigen Techniken, die zu ihrem Anbau, ihrer Verarbeitung und ihrem Konsum notwendig sind.
Mithilfe naturwissenschaftlicher Untersuchungen werden pflanzliche Funde aus archäologischen Ausgrabungen analysiert und Erkenntnisse zu den materiellen Grundlagen einer Kultur gewonnen. Ein Teilbereich, die Archäobotanik, untersucht Samen, Früchte, Kerne um Ackerbau, Ernährung und pflanzliche Umwelt vergangener Epochen zu rekonstruieren.
Am Sonntag 30.06.2019 ab 11 Uhr geht es am Bajuwarenhof Kirchheim um alte Nutzpflanzen, die in unseren Kräutergärten und dem kleinen Feld stehen. Neugierige Forscher können zudem unter dem Mikroskop herausfinden, was für Samen sie gerade sehen und sich selber als Paläobotaniker betätigen.
Der Vortrag ist Teil des gemeinsamen Programms des AschheiMuseum und des Bajuwarenhof Kirchheim. Im Jahr 2019 startet ein solches Programm erstmals unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte". Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.

Kurs abgeschlossen Die Nutzgärten am Bajuwarenhof stehen im Fokus

(Kirchheim-Heimstetten, ab So., 30.06.2019, 11.00 Uhr )

Das AschheiMuseum und der Bajuwarenhof Kirchheim arbeiten eng zusammen. Im Jahr 2019 wird daher eine gemeinsame Veranstaltungsreihe, diesmal unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte" gestartet. Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags vier Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.
Termine:
Donnerstag 23.05.2019 -19.00 Uhr, "Die Geschichte des Bieres", N.N.
Sonntag 26.05.2019 - ab 11.00 Uhr, Bierverkostung auf dem Bajuwarenhof
Donnerstag 27.06.2019 - 19.00 Uhr, "Der Nachweis von Pflanzenresten in archäologischen Befunden", PD Dr. Michael Peters (LMU München)
Sonntag 30.06.2019 - ab 11.00 UHr, Pflanzengeschichte(n) im Kräuter und Gemüsegarten des Bajuwarenhofs
Donnerstag 25.07.2019 - 19.00 Uhr, "Nutztiere im frühen Mittelalter", Dr. Simon Trixl (LMU München)
Samstag/Sonntag 27./28.07.2019 - Tiere am Bajuwarenhof
Donnerstag 29.08.2019 - 19.00 Uhr, "Tischsitten bei Kelten, Römern und Bajuwaren", Dr. Jennifer Bagley/ Dr. des. Anja Pütz (Bajuwarenhof Kirchheim/ AschheiMuseum)
Samstag/ Sonntag 07./08.09.2019 - ab 11.00 Uhr, Sommerfest auf dem Bajuwarenhof
Die Termine können noch leicht variieren - bitte auf Nachrichten in den Ortsnachrichtenblättern oder auf den Homepages des AschheiMuseums oder des Bajuwarenhofs Kirchheim achten!
Haustiere waren für das Überleben der Menschen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit unverzichtbar. In Transportwesen und Landwirtschaft nutzte man ihre Arbeitskraft und als Lieferanten zahlreicher Rohstoffe wie Fleisch, Wolle und Knochen waren sie u. a. Quelle für Nahrung, Kleidung und Gebrauchsgegenstände. Unser Wissen über die vielfältige Bedeutung von Tieren in der Vergangenheit beziehen wir vor allem aus Knochen- und Zahnfragmenten, die in großer Zahl bei archäologischen Ausgrabungen geborgen werden. Diesen Funden widmet sich ein eigenes Fach: die Archäozoologie. Mit verschiedenen Methoden kann sie den Tierresten eine Fülle von Informationen abgewinnen und die Geschichte der Tierhaltung rekonstruieren.
Diese Geschichte ist Gegenstand des Vortrages, der Einblick in 7500 Jahre Viehwirtschaft im bayerischen Alpenvorland und die Forschungsmethoden der Archäozoologie gibt.

Am Samstag und Sonntag 27. und 28.07.2019 jeweils ab 11 Uhr haben wir alte Nutztierrassen aus einem Arche-Bauernhof aus Gröbenzell am Bajuwarenhof Kirchheim zu Gast. Zudem wird Dr. Simon Trixl Ihnen hier weiteres zu alten Haustieren und ihrer Erforschung in der Vor- und Frühgeschichte erläutern können.
Der Vortrag ist Teil des gemeinsamen Programms des AschheiMuseum und des Bajuwarenhof Kirchheim. Im Jahr 2019 startet ein solches Programm erstmals unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte". Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.

freie Plätze Nutztiere im frühen Mittelalter

(Kirchheim-Heimstetten, ab Sa., 27.07.2019, 11.00 Uhr )

Das AschheiMuseum und der Bajuwarenhof Kirchheim arbeiten eng zusammen. Im Jahr 2019 wird daher eine gemeinsame Veranstaltungsreihe, diesmal unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte" gestartet. Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags vier Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.
Termine:
Donnerstag 23.05.2019 -19.00 Uhr, "Die Geschichte des Bieres", N.N.
Sonntag 26.05.2019 - ab 11.00 Uhr, Bierverkostung auf dem Bajuwarenhof
Donnerstag 27.06.2019 - 19.00 Uhr, "Der Nachweis von Pflanzenresten in archäologischen Befunden", PD Dr. Michael Peters (LMU München)
Sonntag 30.06.2019 - ab 11.00 UHr, Pflanzengeschichte(n) im Kräuter und Gemüsegarten des Bajuwarenhofs
Donnerstag 25.07.2019 - 19.00 Uhr, "Nutztiere im frühen Mittelalter", Dr. Simon Trixl (LMU München)
Samstag/Sonntag 27./28.07.2019 - Tiere am Bajuwarenhof
Donnerstag 29.08.2019 - 19.00 Uhr, "Tischsitten bei Kelten, Römern und Bajuwaren", Dr. Jennifer Bagley/ Dr. des. Anja Pütz (Bajuwarenhof Kirchheim/ AschheiMuseum)
Samstag/ Sonntag 07./08.09.2019 - ab 11.00 Uhr, Sommerfest auf dem Bajuwarenhof
Die Termine können noch leicht variieren - bitte auf Nachrichten in den Ortsnachrichtenblättern oder auf den Homepages des AschheiMuseums oder des Bajuwarenhofs Kirchheim achten!

freie Plätze Zu Tisch bei Kelten, Römern und Bajuwaren

(Aschheim, ab Do., 29.08.2019, 19.00 Uhr )

Immer wieder lassen sich, vor allem in reich ausgestatteten Gräbern, Hinweise auf ein gemeinsames Festmahl finden. Dabei handelt es sich vor allem um Geschirrsätze und Gefäße, die zur Aufbewahrung von Alkohol dienten. Solche Fundensembles mögen Anhaltspunkte zu Jenseitsvorstellungen der bestattenden Gruppen beinhalten, sie sagen aber auch einiges zu den gewählten Mitteln der Repräsentation einer Gesellschaft. Ein gemeinsames Fest mit Essen und Trinken kann soziale Ansprüche der Gastgeber verdeutlichen, darüber hinaus aber auch ein Gemeinschaftsgefühl stärken und Identitäten unterstreichen. Der Vortrag soll das Festmahl und seine Implikationen in unterschiedlichen historischen Gesellschaften (Kelten - Römer -Bajuwaren) beleuchten und unterschiedliche Möglichkeiten der Interpretation aufzeigen.
Zu Tisch am Bajuwarenhof Kirchheim: Feiern sie mit uns am Sonntag den 8. September 2019 ab 11 Uhr unser Hoffest. Für Speise und Trank wird ebenso gesorgt wie für ein interessantes Programm mit alten Handwerkstechniken.
Der Vortrag ist Teil des gemeinsamen Programms des AschheiMuseum und des Bajuwarenhof Kirchheim. Im Jahr 2019 startet ein solches Programm erstmals unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte". Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.

freie Plätze Zu Tisch am Bajuwarenhof

(Kirchheim-Heimstetten, ab Sa., 07.09.2019, 11.00 Uhr )

Das AschheiMuseum und der Bajuwarenhof Kirchheim arbeiten eng zusammen. Im Jahr 2019 wird daher eine gemeinsame Veranstaltungsreihe, diesmal unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte" gestartet. Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags vier Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.
Termine:
Donnerstag 23.05.2019 -19.00 Uhr, "Die Geschichte des Bieres", N.N.
Sonntag 26.05.2019 - ab 11.00 Uhr, Bierverkostung auf dem Bajuwarenhof
Donnerstag 27.06.2019 - 19.00 Uhr, "Der Nachweis von Pflanzenresten in archäologischen Befunden", PD Dr. Michael Peters (LMU München)
Sonntag 30.06.2019 - ab 11.00 UHr, Pflanzengeschichte(n) im Kräuter und Gemüsegarten des Bajuwarenhofs
Donnerstag 25.07.2019 - 19.00 Uhr, "Nutztiere im frühen Mittelalter", Dr. Simon Trixl (LMU München)
Samstag/Sonntag 27./28.07.2019 - Tiere am Bajuwarenhof
Donnerstag 29.08.2019 - 19.00 Uhr, "Tischsitten bei Kelten, Römern und Bajuwaren", Dr. Jennifer Bagley/ Dr. des. Anja Pütz (Bajuwarenhof Kirchheim/ AschheiMuseum)
Samstag/ Sonntag 07./08.09.2019 - ab 11.00 Uhr, Sommerfest auf dem Bajuwarenhof
Die Termine können noch leicht variieren - bitte auf Nachrichten in den Ortsnachrichtenblättern oder auf den Homepages des AschheiMuseums oder des Bajuwarenhofs Kirchheim achten!

Seite 1 von 2

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden