vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Kunst & Kultur

Seite 1 von 1

freie Plätze Die Kulinarische Lesung mit Hans Montag

(Aschheim, ab Fr., 05.04.2019, 19.00 Uhr )

Der weite Weg der Aagila Bakthtari. Vom Ehemann verlassen, beide Söhne getötet, wird Aagila während des langen Klinikaufenthaltes ihrer Tochter von Ängsten und Zweifeln geplagt. Und doch schafft sie es mit Hilfe deutscher Helfer sich zu integrieren. Eine spannende Geschichte. Zwischen den Wortbeiträgen bereitet der Autor Hans Montag folgendes Menü zu:
Feurige afghanische Linsensuppe
Kabuli, ein traditionelles afghanisches Gericht, fruchtige Mangocreme mit den Aromen des Orients und Rivaner von der Mosel und Mineralwasser begleiten die Speisen.

freie Plätze Alex Katz - Museum Brandhorst

(Aschheim, ab Mi., 10.04.2019, 15.15 Uhr )

Führung
Mit Alex Katz stellt das Museum Brandhorst einen der bekanntesten und beliebtesten Künstler der letzten Jahrzehnte vor. Gefeiert für seine ikonischen Porträts stilbewusster Frauen und für seine impressionistischen Landschaftsdarstellungen, hat Katz mit seinem unverkennbaren Stil Generationen von Malern inspiriert.
Viele seiner Gemälde wirken wie virtuos gemalte Schnappschüsse oder Modefotografien. Er gilt als einer der Vorläufer der Pop Art und wird dem modernen Realismus zugeordnet. Mit ihren über 80 ausgestellten Werken, darunter Schlüsselwerke des amerikanischen Künstlers, ermöglicht die Ausstellung einen retrospektiven Überblick über das zeitlose Oeuvre seit den 1950er-Jahren bis heute. Neben großformatigen Gemälden werden auch kleine Bilder und Skizzen des Künstlers gezeigt. Überall entfaltet sich Katz’ malerische Virtuosität in produktiver Auseinandersetzung mit der Bildwelt des Films, der Mode, der Werbung und eröffnet gleichzeitig Einblicke in das soziale und künstlerische Milieu New Yorks.

Kurs abgeschlossen "Samurai" Pracht des japanischen Rittertums

(Aschheim, ab Fr., 15.03.2019, 17.30 Uhr )

Die Sammlung Ann und Gabriel Barbier-Mueller
Über Jahrhunderte prägten die Samurai die Geschichte Japans - nicht nur als Krieger, sondern auch als politische Elite. Ihr Mythos erzählt von Tapferkeit und Disziplin, von Loyalität und nobler Selbstaufopferung - aber auch von Verrat, Intrigen und erbarmungsloser Gewalt. Ihre mit höchster Handwerkskunst aus edlen Metallen und kostbaren Stoffen hergestellten Rüstungen waren nicht nur wirkungsvolle Schutzpanzer, sondern auch imposante Statussymbole. Die Ausstellung lässt anhand prächtigster Exponate die spannungsvolle Geschichte des japanischen Rittertums lebendig werden

Anmeldung möglich Königliches München

(Aschheim, ab Do., 21.03.2019, 14.00 Uhr )

München hat seine königlichen Räume zurück und ist um eine echte Attraktion reicher! Nach über 10 Jahren Renovierungszeit öffnet die Residenz den Königsbau mit den prunkvollen Wohnräumen König Ludwigs I. und Thereses. Wir schreiten durch prächtige Treppenhäuser, bestaunen phantastische Porzellane und die aufwändig restaurierten Nibelungensäle und freuen uns über viele originelle Geschichten aus dem bayrischen Königshaus.

freie Plätze Bavaria und Ruhmeshalle

(Aschheim, ab Fr., 10.05.2019, 14.30 Uhr )

ab 16 Jahren
Führung an der Bavaria sowie entlang der Ruhmeshalle
Die Bavaria - beeindruckende Dame an der Theresienwiese. Was bedeutet sie für München und Bayern? Wir sprechen darüber und erkunden die 18 Meter hohe Statue auch im Inneren. Hinter der Bronze befindet sich die Ruhmeshalle. Wir werden etliche Büsten bedeutender Personen genauer betrachten wie bspw. Orlando di Lasso, Graf von Rumford, Lena Christ und natürlich König Ludwig I.
Treffpunkt: an der Bavaria, Kasse

freie Plätze Vom Alten Peter zur Frauenkirche - geologisch-geomantische Führung

(Aschheim, ab Fr., 29.03.2019, 13.30 Uhr )

Die Geologie und die Geomantie, die sich mit dem Wissen und der Erforschung von Ortsqualitäten beschäftigt, sind zwei wichtige Aspekte um die Dynamik von München zu verstehen. Die Eintiefung des Isartales, die Entstehung der Altstadtterrasse und der Löss als Baumaterial der Stadt sind wichtige Voraussetzungen für einen regen Handelsplatz. Dazu kommen Kraftplätze, in deren Bereich wir heute zum Beispiel den Alten Peter und die Frauenkirche finden, die das Leben im wachsenden München mit gestalteten und auch heute noch immer prägen. Besonderheiten wie der "Alte Raum" in St. Peter, der Drache am Rathaus oder der Teufelstritt zeugen davon.
Route: Alter Peter - Marienplatz - Frauenkirche
Treffenpunkt: am Portal des Alten Peter
Die Führung findet bei jedem Wetter statt!

freie Plätze Die Maximilianstraße

(Aschheim, ab Fr., 26.07.2019, 13.00 Uhr )

Natürlich ist uns allen die Maximilianstraße geläufig, aber kennen Sie schon die lustigen Geschichten, die Schicksale der Bewohner der prächtigen Bauten und die Ränke und Intrigen, die sich mit ihrem Bau verbinden? Wir lernen neben einem unterhaltsamen Kapitel Münchner Stadtgeschichte auch die architektonischen und städtebaulichen Hintergründe kennen.
Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, am Denkmal des Königs

Anmeldung möglich Die Borstei

(Aschheim, ab Mi., 29.05.2019, 15.45 Uhr )

In der Borstei scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Absolut ruhige Innenhöfe, liebevolle Details, nachbarschaftliches Miteinander und das mitten in München! Wir beschäftigen uns mit der Entstehung dieses Viertels, einer kleinen selbständigen Stadt in der Stadt. Wir genießen die malerischen Ansichten und die zahlreichen Kunstwerke, die den Garten schmücken und hören Geschichten von Persönlichkeiten, die hier gewohnt haben.
Treffpunkt: Dachauer Straße Ecke Franz Marc Straße

auf Warteliste Rund um den Nockherberg

(Aschheim, ab Mi., 12.06.2019, 18.45 Uhr )

Bummeln, Ausgehen und Geschichte erleben
Der Nockherberg hat weit mehr zu bieten als das Starkbier und das politische Derblecken. Genießen Sie eine kleine Reise in die Vergangenheit: In der Gegend um den Nockherberg haben sich malerische und zauberhafte Ecken erhalten, die man erst auf den zweiten Blick entdeckt. Wir streifen durch die schönsten Straßenzüge, lernen die Geschichte dieses Viertels und seiner Bewohner kennen und genießen den Altmünchner Flair.
Treffpunkt: Kiosk am Nockherberg, Nockherstraße 15 in Obergiesing (erreichbar entweder über Kolumbusplatz oder Straßenbahn Ostfriedhof und jeweils einem kleinen Spaziergang)

Anmeldung möglich Gentrifi...dingsbumbs!?

(Aschheim, ab Mo., 15.07.2019, 18.00 Uhr )

Kann man Gentrifizierung sehen? Ja, in Untergiesing!
Regelmäßig führt Maximilian Heisler durch Untergiesing und zeigt dabei den Teilnehmern die vielfältigen Veränderungen im Stadtteil Untergiesing, erklärt Zusammenhänge und versucht dem komplexen Thema "Gentrifizierung" mit viel Hintergrundwissen ein Gesicht zu geben.

freie Plätze Radltour mit dem Altbürgermeister Helmut J. Englmann

(Aschheim, ab So., 30.06.2019, 15.00 Uhr )

Geschichte, Gegenwart und Zukunft in Aschheim
Die Radltour führt über die Wasserskianlage, die Realschule St. Emmeram, den Standort für das kommende Gymnasium Aschheim, das Erholungsgebiet Heimstettener See, die Stelle unserer ersten gemeinsamen Schule (von ca. 1700 bis 1806 n. Ch.), dem Römerbad und Römerstraßen, dem Erholungspark Aschheim Südwest mit der Geschichtssäule, Weiterfahrt nach Dornach an die Fundstelle der Statue Athene (100 v. Chr., Hörstation), dem Feuerwehrgerätehaus Dornach mit dem neuen Feuerwehrlöschwagen, der Kirche St. Margarethe, der neuen Aussegnungshalle, der Fundstelle des Mammutzahnes, dann zu der St. Sebastian-Kapelle in Aschheim, dem Römerbrunnen, der Segenskirche, der Schulerweiterung, dem Feuerwehrgerätehaus Aschheim mit First Responder, danach gemütlicher Ausklang
Termin: Sonntag, 30.06.2019, 15.00 Uhr
Treffpunkt: Aschheim, am Kulturellen Gebäude, Hörstation Schäfflerbrunnen

freie Plätze Tradition des Böllerschießens

(Feldkirchen, ab Fr., 05.07.2019, 18.00 Uhr )

Vortrag mit Vorführung
In Bayern pflegt man das Brauchtum und die Tradition des Böllerschießens.
An diesem Abend wird die Geschichte sowie die Grundlagen des Böllerschießens erklärt. Nach einer kurzen Einleitung beginnt neben dem VHS-Gebäude die Schießvorführung mit Hand- und Schaftböllern.
Der darauf folgende Vortrag behandelt die Tradition, Fachkunde, Böllertypen, Pulver, Ablauf des Schießens, Schießanordnungen, rechtliche Rahmenbedingungen und die Auswahl der Tracht.

Anmeldung möglich Jodeltag auf der Alm

(Aschheim, ab So., 30.06.2019, 12.30 Uhr )

Jodeln ist pure Emotion!
Das Spiel mit den eigenen Klängen ist ein faszinierendes Erlebnis. Es steckt darin ein Stück Urgeschichte des Menschen und findet sich in allen Kulturen. Jodeln befreit den Geist und die Seele, besonders an einem kraftvollen Ort in der Natur. Wir laden Sie ein, zu einer neuen oder bekannten Erfahrung, gemeinsam mehrstimmige Jodler zu singen und zu erleben. Es sind weder Noten- noch singtechnische Vorkenntnisse nötig.
Die Dozentin hat ein Musikpädagogikstudium am Mozarteum Salzburg absolviert und ist Lehrkraft an der Münchner Schule für bairische Musik

Kurs abgeschlossen Archäologie in Aschheim / Dornach

(Aschheim, ab So., 17.03.2019, 14.30 Uhr )

Man sieht nur, was man kennt - kennen Sie Aschheim? Oder auch Dornach, den Ortsteil, der seit 1978 zur Gemeinde Aschheim gehört? Wenn Sie einen tieferen Einblick in die Entwicklung der beiden Orte von ihrer ersten Besiedlung bis heute bekommen oder sich einfach nur von der Schönheit und Besonderheit alter Dinge berühren lassen möchten, dann kommen Sie doch einfach ins AschheiMuseum.
In den hellen Kellerräumen des Kulturellen Gebäudes ist das Museum mit seinen 300 qm Ausstellungsfläche zu finden. Die Ausstellung erschließt sich in thematischer Ordnung, die jeweils einen zeitlichen Entwicklungsgang inne hat. Verschiedene Gegenstände erzählen kleine Geschichten, die durch ihren Fundzusammenhang offenbar werden. Entdecken Sie selber oder folgen Sie den Ausführungen bei einer unserer monatlichen
Das Museum ist zu den Öffnungszeiten der Bücherei und durch diese zugänglich.
Zusätzlich ist jeden 3. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr mit einer Führung um 14.30 Uhr (ca. 90 min.) geöffnet.
Termine der Sonntagsöffnungen: 20.01., 17.02., 17.03., 28.04., 19.05., 16.06., 21.07., 18.08., 15.09.2019

freie Plätze "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte"

(Aschheim, ab Do., 23.05.2019, 19.00 Uhr )

Das AschheiMuseum und der Bajuwarenhof Kirchheim arbeiten eng zusammen. Im Jahr 2019 wird daher eine gemeinsame Veranstaltungsreihe, diesmal unter dem Motto "Essen und Trinken in der europäischen Vor- und Frühgeschichte" gestartet. Im kleinen Saal des Kulturellen Gebäudes in Aschheim finden jeweils Donnerstags vier Vorträge statt, am darauffolgenden Sonntag erweitern Aktionen auf dem Bajuwarenhof Kirchheim das Programm.
Termine:
Donnerstag 23.05.2019 -19.00 Uhr, "Die Geschichte des Bieres", N.N.
Sonntag 26.05.2019 - ab 11.00 Uhr, Bierverkostung auf dem Bajuwarenhof
Donnerstag 27.06.2019 - 19.00 Uhr, "Der Nachweis von Pflanzenresten in archäologischen Befunden", PD Dr. Michael Peters (LMU München)
Sonntag 30.06.2019 - ab 11.00 UHr, Pflanzengeschichte(n) im Kräuter und Gemüsegarten des Bajuwarenhofs
Donnerstag 25.07.2019 - 19.00 Uhr, "Nutztiere im frühen Mittelalter", Dr. Simon Trixl (LMU München)
Samstag/Sonntag 27./28.07.2019 - Tiere am Bajuwarenhof
Donnerstag 29.08.2019 - 19.00 Uhr, "Tischsitten bei Kelten, Römern und Bajuwaren", Dr. Jennifer Bagley/ Dr. des. Anja Pütz (Bajuwarenhof Kirchheim/ AschheiMuseum)
Samstag/ Sonntag 07./08.09.2019 - ab 11.00 Uhr, Sommerfest auf dem Bajuwarenhof
Die Termine können noch leicht variieren - bitte auf Nachrichten in den Ortsnachrichtenblättern oder auf den Homepages des AschheiMuseums oder des Bajuwarenhofs Kirchheim achten!

Seite 1 von 1

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden