vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Hinter den Kulissen

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Die Munich Airport-Live-Tour

(Aschheim, ab Sa., 17.10.2020, 14.30 Uhr )

Führung
Airport-Live-Tour

Entdecken. Staunen. Erleben.
Die Airport-Live-Tour bringt euch mitten ins Geschehen der Flughafenwelt.
Kommt mit, werft einen spannenden Blick hinter die Kulissen, bestaunt riesige Flugzeuge und das Treiben auf dem Vorfeld aus nächster Nähe: Starts, Landungen, parkende Maschinen aus aller Welt und die vielen kleinen und großen Prozesse, die rundherum während der Abfertigung stattfinden.
Die momentane Situation hat auch das Flughafengeschehen verändert. Erfahrt spannende Hintergrundinformationen, die Veränderungen und was es nun alles Neues zu beachten gibt.
Mit unseren erfahren Tourguides erlebt ihr ein einzigartiges Ausflugserlebnis.

Startpunkt: Im Airport Souvenir Shop des Besucherparks
Dauer: ca. 60 Minuten inklusive Sicherheitskontrolle.

Inhalte: >aktuelles Geschehen auf dem Vorfeld
>Abfertigungsvorgänge von der Landung bis zum Start
>Aussteigen auf dem Vorfeld oder Besichtigung der Flugzeuge von innen ist nicht möglich.


Die Tour wird wie folgt ablaufen:
• Treffpunkt und Start Besucherpark / Empfang durch Tour-Guide
Am Tag des Besuchs melden Sie sich bitte ca. 30 Minuten vor Beginn der Tour im Airport-Shop des Besucherparks.
• Sicherheitskontrolle
• Airport-Live-Tour (ca. 60 Minuten)
• Ende Besucherpark


Preise:

Preise pro Ticket
Erwachsene: 12 €
Schüler ab 15 J. 10 €
Kinder (5-14 Jahre) 8 €

Sicherheits- und Hygienemaßnahmen:

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Fahrt ist Pflicht.
Auch alle anderen Infektionsschutzvorgaben des Landes Bayern werden berücksichtigt.

Personenbezogene Daten zur Verfolgung von Infektionsketten:
Nur Personen, deren Daten vor Ort in das entsprechende Formular eingetragen wurden (ausgenommen sind Kinder unter 4 Jahren), dürfen an der Rundfahrt teilnehmen. Personen, deren Daten nicht vorliegen, wird die Teilnahme an der Rundfahrt verwehrt! Um die Nachverfolgung von Infektionen zu ermöglichen, sind wir verpflichtet, für unsere Rundfahrten nach der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie der Bayerischen Landesregierung die Kontaktdaten unserer Gäste zu erfassen und den zuständigen Gesundheitsbehörden zur Verfügung stellen, falls eine Infektionskette nachverfolgt werden muss. Selbstverständlich achten wir hier stets auf den Schutz Ihrer Daten, die nur zu diesem Zweck aufbewahrt und nach vier Wochen wieder gelöscht werden.

Kurs abgeschlossen Spaziergang durch die Maxvorstadt

(Aschheim, ab Fr., 18.09.2020, 12.00 Uhr )

Führung

„Gefallsüchtig und anbetungswürdig“
Literarischer Spaziergang durch die Maxvorstadt

Thomas Mann gilt zu Recht als wichtiger Zeuge der bildungs- und schönheitshungrigen Gesellschaft der Prinzregentenzeit. Das reiche Großbürgertum Münchens fand sein gesellschaftliches Zentrum in der Maxvorstadt, wo sich Maler, Dichter und Komponisten ihre Villen bauten. Die Wohnsitze von Paul von Heyse, erster deutschsprachiger Literaturnobelpreisträger, Alfred Pringsheim und Franz von Lenbach am Königsplatz waren ganz besondere Anziehungspunkte. Ein literarischer Spaziergang möchte Sie mit Ludwig Ganghofer, Alfred Andersch, Herbert Rosendorfer, Oskar Maria Graf, Heinrich Mann und Thomas Mann in die spannende Geschichte der Maxvorstadt entführen

Kurs abgeschlossen Warenhäuser in München - Geschichte, Architektur und Perspektiven

(Aschheim, ab Mi., 07.10.2020, 17.30 Uhr )

Führung
Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris entstanden, entwickelt sich die neue Gattung Warenhaus für die nächsten 150 Jahre zu einem Erfolgsmodell in ganz Europa und den USA. Die beteiligten Architekten schaffen dafür eine neue "Architektursprache", die bestens den veränderten Funktionen des Verkaufs entspricht und durch große Schaufenster vor allem die Kundinnen anlocken soll. In München bieten zwei Warenhäuser aus dem Jahr 1905 noch anschauliche Beispiele dieser damals innovativen Form des Handels. Es sind der Karstadt am Hauptbahnhof wie der Oberpollinger, beide sind trotz Kriegszerstörungen, außen wie teilweise auch innen, noch anschauliche Beispiele dieser damals innovativen Form des Handels.
Nicht zuletzt die Zusammenlegung von Karstadt und Kaufhof im September 2018 belegt die aktuellen Herausforderungen, denen sich Warenhäuser spätestens seit der Jahrtausendwende stellen müssen und auf die sie auch mit anderen Konzepten zu reagieren versuchen.
Treffpunkt Haupteingang Karstadt am Bahnhof, Ecke Bahnhofsplatz/Schützenstraße, Ende beim Oberpollinger

auf Warteliste Führung durch das Institut für Pathologie

(Aschheim, ab Mi., 13.01.2021, 18.30 Uhr )

Oberpräparator Alfred Riepertinger führt durch das Institut für Pathologie im Klinikum Schwabing. Er erklärt den Teilnehmern krankhaft veränderte Präparate in der historischen Siegfried-Oberndorfer-Sammlung und gewährt einen Blick in den großen Sektionssaal, der in unzähligen Krimis (Tatort, Der Alte, Polizeiruf 110, Dampfnudelblues etc.) zu sehen war. Riepertinger erzählt aus seinem täglichen Leben mit den Toten, über das er auch ein Buch geschrieben hat. Seit Oktober 2012 ist Riepertinger mit seinem Buch "Mein Leben mit den Toten" sehr erfolgreich auf Lesetour durch Bayern. Er ist eine Koryphäe in der Technik der Einbalsamierung und hatte unter anderem Franz Josef Strauß, Rudolph Mooshammer und Roy Black auf seinem Tisch.
Bei Bedarf ist eine Wegbeschreibung an der Information erhältlich.

Seite 1 von 1

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Zwei Menschen, zwei Sprachen, ein gemeinsames Ziel


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden