vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Wissen und mehr

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Pilzwanderung im Ebersberger Forst

(Aschheim, ab Sa., 16.09.2017, 10.00 Uhr )

Auf dieser Pilzwanderung erhalten Sie durch den Pilzsachverständigen der DGFM Thomas Zick, die ersten Einblicke in das Reich der Pilze. Sie lernen, wie man Pilze richtig sammelt, wie man gängige Speisepilze sicher erkennt und welche giftigen Doppelgänger es gibt. Außerdem bieten die heimischen Wälder zahlreiche Arten von Heilpilzen. Lernen Sie von der Heilpraktikerin und Mykotherapeutin Ruth E. Zick, die Einsatzbereiche für Ihre Gesundheit und freuen Sie sich auf den einen oder anderen Tipp zur praktischen Anwendung der Heilpilze, z. B. als Tee. Die Wanderung ist auch für Kinder geeignet, denn die Natur ist schließlich für uns alle da. Obwohl das Pilzwachstum nie vorzeitig bestimmt werden kann, dürfen Sie selbstverständlich einen Korb zum Sammeln mitbringen. Denn Pilze gibt es das ganze Jahr und einiges werden wir sicherlich finden können. Wie viel? Lassen Sie sich überraschen. Auf alle Fälle erwartet Sie ein spannender Vormittag, mit viel Information über die heimische Pilzwelt. Mitzubringen sind: Der Witterung angepasste Kleidung, Pilzsammelkorb und Verständnis für die Natur. Hunde dürfen mitgeführt werden, jedoch nur an der Leine.

Kurs abgeschlossen Pilzwanderung im Ebersberger Forst

(Aschheim, ab So., 17.09.2017, 10.00 Uhr )

Auf dieser Pilzwanderung erhalten Sie durch den Pilzsachverständigen der DGFM Thomas Zick, die ersten Einblicke in das Reich der Pilze. Sie lernen, wie man Pilze richtig sammelt, wie man gängige Speisepilze sicher erkennt und welche giftigen Doppelgänger es gibt. Außerdem bieten die heimischen Wälder zahlreiche Arten von Heilpilzen. Lernen Sie von der Heilpraktikerin und Mykotherapeutin Ruth E. Zick, die Einsatzbereiche für Ihre Gesundheit und freuen Sie sich auf den einen oder anderen Tipp zur praktischen Anwendung der Heilpilze, z. B. als Tee. Die Wanderung ist auch für Kinder geeignet, denn die Natur ist schließlich für uns alle da. Obwohl das Pilzwachstum nie vorzeitig bestimmt werden kann, dürfen Sie selbstverständlich einen Korb zum Sammeln mitbringen. Denn Pilze gibt es das ganze Jahr und einiges werden wir sicherlich finden können. Wie viel? Lassen Sie sich überraschen. Auf alle Fälle erwartet Sie ein spannender Vormittag, mit viel Information über die heimische Pilzwelt. Mitzubringen sind: Der Witterung angepasste Kleidung, Pilzsammelkorb und Verständnis für die Natur. Hunde dürfen mitgeführt werden, jedoch nur an der Leine.

Kurs abgeschlossen Archäologie in Aschheim / Dornach

(Aschheim, ab So., 17.09.2017, 14.30 Uhr )

Das AschheiMuseum
Im November wird das Aschheimer Museum 30 Jahre alt! Als es 1987 unter dem Namen "Geschichtlich-heimatkundliche Sammlung" damals noch im Dachgeschoss des Bodermo-Hauses untergebracht, seine Türe öffnete, ahnte niemand was daraus einmal werden würde.
Mehrfach wurde die Sammlung vergrößert, erweitert und ausgebaut. 1992 zog sie dann in die Kellerräume des neuen "Kulti" um, wo die segensreiche Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei begann. Nach weiteren Neuzugängen und gewachsenen Ansprüchen an die Gestaltung und Darstellung konnte die Sammlung dann 2015 als deutlich erweitertes und modernes Museum präsentiert werden. Kommen Sie und machen Sie sich ein eigenes Bild von 4500 Jahren Siedlungsgeschichte hier im Aschheimer Raum. Spannende Exponate und eine anschauliche Präsentation erwarten Sie!
Zur Museumsarbeit gehören neben der Ausstellung und Vermittlung immer auch die Forschung und das Zusammentragen ihrer Resultate. Da diese von vielen Personen geleistet wird und oft im Hintergrund passiert, sollen im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums ausgewählte Ergebnisse im Rahmen einer kleinen Vortragsreihe im November präsentiert werden. Genaueres hierzu wird noch bekannt gegeben.
Das Museum ist zu den Öffnungszeiten der Bücherei und durch diese zugänglich.
Zusätzlich ist jeden 3. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr mit einer Führung um 14.30 Uhr (ca. 90 min.) geöffnet.
Die Termine der Sonntagsöffnungen: 17.9., 15.10., 19.11., 17.12.2017, 21.01.2018, 18.2.2018, 18.3.2018, 15.04.2018

Kurs abgeschlossen Führung durch die Reptilienauffangstation

(Aschheim, ab Mi., 18.10.2017, 15.30 Uhr )

Mit jährlich über 1.200 geretteten und weitervermittelten Tieren und Amphibien ist die Reptilienauffangstation in München Deutschlands größte ihrer Art. Es sind 500 - 600 Reptilien vor Ort, die Sie hautnah erleben können. Tauchen Sie ein, in die einzigartige Welt der Gift- und Würgeschlangen, Krokodile, Grünen Leguane und Schildkröten in allen Größen. Sie haben die seltene Gelegenheit, einen Einblick in die tägliche Arbeit einer Auffangstation für exotische Tiere zu bekommen. Kompetente Fachleute (Tierpfleger, Tierärzte und Biologen) sorgen für eine nachhaltige Verbesserung der Haltungsbedingungen von Reptilien und anderen Exoten und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung. Mit der Teilnahmegebühr unterstützen Sie die Einrichtung und das Engagement der Akteure.

Kurs abgeschlossen Führung durch die Hofpfisterei

(Aschheim, ab Do., 19.10.2017, 16.30 Uhr )

Ein Vortrag über die Geschichte und die Tradition der Hofpfisterei mit anschließender Betriebsführung durch die Backstube. Sie erleben die Verarbeitung von Mehl und Schrot aus ökologischem Anbau, von der Sauerteigbearbeitung über das Kneten und Backen bis zur Auslieferung. Eine Verkostung der vielseitigen, schmackhaften Brotsorten ist vorgesehen. Wegen der langen Wege bzw. Treppen nicht für gehbehinderte Personen geeignet. Mindestalter 16 Jahre

Kurs abgeschlossen THE DUKE - Die Destillerie in Aschheim

(Aschheim, ab Mi., 25.10.2017, 18.30 Uhr )

Führung
Erleben und genießen Sie wie Gin hergestellt wird und erfahren Sie viel Interessantes, Spannendes und Unterhaltsames bei der Führung durch die Destillerie.
- Veranschaulichung der Geschichte der Destillerie
- Lüften der Geheimnisse der Produktion
- Verkostung aller Produkte der Destillerie
- Erläuterung der Geschichte - Vodka & Gin
- Genießen eines Gin & Tonic
Bitte beachten: Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich
Führung
Wer kennt sie nicht, die "Deutsche Eiche" in der Reichenbachstraße 13? Seit nunmehr über 150 Jahren gibt es sie, und sie hat viel zu erzählen. Was macht den sagenumwobenen, schillernden Charakter dieses Traditionshauses aus, das zugleich einer der ältesten Treffpunkte der Schwulenszene in München und der Münchner Kulturschaffenden ist?
Einen Blick hinter die Kulissen vermittelt Dietmar Holzapfel, einer der beiden heutigen Besitzer. Freuen Sie sich auf spannende Erzählungen aus der bunten Geschichte, eine Lesung aus dem Buch "Das Mutterhaus", vor allem über die Fassbinder-Zeit, eine Führung durch Hotel und die legendäre Sauna und am Schluss auf einen herrlichen Blick vom Dach dieser weltbekannten Szene-Hochburg.
Kooperation mit der vhs Sauerlach

Kurs abgeschlossen Besuch im Studio? Sehr gerne!

(Aschheim, ab Do., 09.11.2017, 16.30 Uhr )

Führung und Livesendung
Möchten Sie einmal die Luft eines Fernsehstudios schnuppern? Hautnah den Moderatoren zusehen? Den Technikern von Licht und Ton, Kamera und Telepromptern über die Schulter schauen? Bei einer Livesendung mit den gewissen Unwägbarkeiten dabei sein? Dann seien Sie unser Gast! Und vielleicht hat Herr/Frau Moderator/in nach der Sendung noch ein paar Minuten Zeit für Ihre Fragen... Vor der Stunde im Studio bekommen Sie noch ausführliche Informationen über die Arbeit in Redaktion und Studio.
Sie erfahren Wissenswertes zum Bayerischen Rundfunk im Allgemeinen, über die Redaktion Landesberichte und darüber wie die Abendschau entsteht. Sie können die "Abendschau - Der Süden" und die "Abendschau" live im Studio erleben. Die Sendungen beginnen um 17:30 Uhr und enden um 18:45 Uhr.
Während der Einführung und auch während der Live-Sendung sind Sitzgelegenheiten vorhanden, zu den einzelnen Tour-Stationen muss allerdings ein längerer Fußweg zurückgelegt werden.
Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und interessante Erkenntnisse beim Blick hinter die Kulissen des Bayerischen Fernsehens.

Kurs abgeschlossen Führung durch das Institut für Pathologie

(Aschheim, ab Mi., 15.11.2017, 18.30 Uhr )

Oberpräparator Alfred Riepertinger führt durch das Institut für Pathologie am Klinikum Schwabing. Er erklärt den Teilnehmern krankhaft veränderte Präparate in der historischen Siegfried Oberndorfer Sammlung und gewährt einen Blick in den großen Sektionssaal, der in unzähligen Krimis (Tatort, Der Alte, Polizeiruf 110, Dampfnudelblues etc.) zu sehen war. Riepertinger erzählt aus seinem täglichen Leben mit den Toten, über das er auch ein Buch geschrieben hat. Seit Oktober 2012 ist Riepertinger mit seinem Buch "Mein Leben mit den Toten" sehr erfolgreich auf Lesetour durch Bayern. Er ist eine Koryphäe in der Technik der Einbalsamierung und hatte unter anderem Franz Josef Strauß, Rudolph Mooshammer und Roy Black auf seinem Tisch.
Bei Bedarf ist eine Wegbeschreibung an der Information erhältlich.
Führung
Bei unserem neuesten Schmankerl-Spaziergang lernen wir das Schlachthof-Viertel, seine schönsten Plätze und Gebäude kennen. Lassen Sie sich von Geschichten aus dem Münchner Leben früherer Zeiten verzaubern. Dazu überraschen wir Sie mit ungewöhnlichen und vergessenen Speisen und Altmünchner Schmankerln.
Treffpunkt vor der Kirche St. Anton, Kapuzinerstraße 36 (gegenüber vom Haupteingang des Alten Südlichen Friedhofs)

Kurs abgeschlossen Fahrzeugrecycling im Zeichen der Umwelt

(Aschheim, ab Di., 28.11.2017, 15.00 Uhr )

Auf dieser besonderen Führung erfahren Sie alles über die Hintergründe und die Historie des BMW Group Recycling und Demontage Zentrums. Ebenso informieren wir Sie über die aktuellen Vorschriften des Gesetzgebers zum Fahrzeugrecycling sowie die konkrete Umsetzung dieser Vorschriften durch die BMW Group. Die Führung beinhaltet einen Rundgang, bei dem Sie alle Schritte des Fahrzeugrecyclings kennenlernen. Von der Fahrzeugannahme, seiner Erfassung, über die Neutralisation, die Betriebsstoffentnahme, bis hin zur Demontage und Kompaktierung.
Die Führung ist leider nicht geeignet für Rollstuhlfahrer und Familien mit Buggys. Bitte beachten Sie, dass der Rundgang durch das BMW Group Recycling und Demontage Zentrum aus Sicherheitsgründen nur mit rutschfestem Schuhwerk möglich ist.
Kooperation mit vhs Sauerlach

freie Plätze Die Kunst der Kelten und ihre Zeugnisse in Aschheim und Dornach

(Aschheim, ab Fr., 26.01.2018, 19.00 Uhr )

Im 5. Jahrhundert v. Chr. entwickelte sich in Mitteleuropa ein besonders vielfältiges Kunstschaffen mit zahlreichen floralen und figürlichen Verzierungen. In den folgenden 500 Jahren kam es durch innereuropäische Beziehungen und solche zum mediterranen Raum zu ständigen Veränderungen in der Form und Ornamentik. Die so entstandenen Objekte ermöglichen einen einmaligen Einblick in die Vorstellungswelt der Kelten. Frau Jennifer Bagley, die sich in ihrer Doktorarbeit diesem Themenkomplex gewidmet hat, wird im Rahmen dieses Vortrags die Funde aus Aschheim und Dornach in die komplexen Verhältnisse ihrer Zeit einordnen und gemäß den archäologischen Möglichkeiten interpretieren.

Bild: Die Statuette der Athene aus Dornach - Zeugnis für den Einfluss des Kunstschaffens aus dem mediterranen Raum.

freie Plätze Harte Zeiten für jedermann... Die Steinzeit in Süddeutschland

(Aschheim, ab Fr., 09.02.2018, 19.00 Uhr )

"Du lebst ja noch in der Steinzeit..." - ...dieser nicht gerade schmeichelhaft gemeinte Vergleich zeigt, wie verächtlich ab abschätzig heute oftmals über das Leben unserer Vorfahren gedacht wird. Dabei war die Steinzeit alles andere als primitiv - ganz im Gegenteil: Es war die wohl ereignisreichste Zeit der Menschheitsgeschichte und ein stets perfekt ausbalanciertes System zwischen Mensch und Umwelt, in dem durch die erstaunlichsten Innovationen die Grundsteine für unsere heutige Zivilisation gelegt wurden. Diese oftmals verblüffenden Zusammenhänge stellt der Archäologe und Archäotechniker Dr. Robert Graf von der Bildungsstelle "Zeiten-Erleben" in klarer und verständlicher Weise dar und zeigt zudem im Anschluss an den Vortrag "live" verschiedene Herstellungstechniken von Feuersteingeräten - Techniken, die seit Jahrtausenden wieder in Vergessenheit geraten sind.
Bild: Steinaxt und Dolch aus einem Grab der Jungsteinzeit, gefunden beim Bau der östlichen Umgehungsstraße Aschheims.

Seite 1 von 1

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden