vhs Geschäftsstelle, Aschheim
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft / Kultur >> Kunst & Kultur

Seite 2 von 2

freie Plätze Stadtteil-Spaziergang "Bogenhausen"

(Aschheim, ab Fr., 08.06.2018, 15.00 Uhr )

Der Grundstein der Erhebung Bayerns zum Königreich wurde in Bogenhausen gelegt.
Im Sommerschloss des Freiherrn Montgelas unterzeichnete der Minister und der Abgesandte Napoleons einen Geheimvertrag. Dieser führte zum Bündniswechsel Bayerns mit Frankreich, brachte dem Land einen enormen Gebietszuwachs und ermöglichte die Erhöhung des Herrscherhauses.
Unser Spaziergang spannt einen Bogen vom bäuerlichen Dorf und Grenzort zum ausländischen Fürstbistum Freising, hin zum Nobelviertel Münchens. Spekulationen, unmenschliche Arbeitsbedingungen der aus Italien stammenden Ziegeleiarbeiter, antifaschistischer Widerstand und die Vertreibung und Verfolgung der jüdischen Mitbürger, gehören ebenso zu diesem Stadtteil, wie die in ihrem Erscheinungsbild einmalige "Georgskirche" mit ihrem Prominenten-Friedhof.
Treffpunkt: Ismaninger Straße 109 (mit der Straßenbahn-Linie 16 in Richtung St. Emmeram * vom Max-Weber-Platz bis zur Haltestelle Bundesfinanzhof)

freie Plätze Jodeltag auf der Alm

(Aschheim, ab So., 10.06.2018, 12.30 Uhr )

Jodeln ist pure Emotion!
Das Spiel mit den eigenen Klängen ist ein faszinierendes Erlebnis. Es steckt darin ein Stück Urgeschichte des Menschen und findet sich in allen Kulturen. Jodeln befreit den Geist und die Seele, besonders an einem kraftvollen Ort in der Natur. Wir laden Sie ein zu einer neuen oder bekannten Erfahrung, gemeinsam mehrstimmige Jodler zu singen und erleben. Es sind weder Noten- noch singtechnische Vorkenntnisse nötig.
Die Dozentin hat ein Musikpädagogikstudium am Mozarteum Salzburg absolviert und ist
Lehrkraft an der Münchner Schule für bairische Musik
Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Anmeldung möglich Auf den Spuren König Ludwigs II von Bayern

(Aschheim, ab So., 17.06.2018, 11.00 Uhr )

Wir erinnern an das Kronprinzen-Appartement und die Zimmer, die der Märchenkönig für seine Verlobte Sophie in der Residenz einrichten ließ. Exotische Tiere und Pflanzen, orientalische Architektur und ein künstlicher Regenbogen bezauberten die erlesenen Besucher seines großen Wintergartens. Mit üppiger Prachtentfaltung feierte Ludwig II. alljährlich im April das Georgiritterfest in der Hofkapelle. Im Cuvilliés- und im Nationaltheater fanden über 200 Separatvorstellungen für den König statt. Wir beschließen den Rundgang in der Gruft der Michaelskirche, wo er die letzte Ruhe fand. Kooperation mit der vhs Sauerlach

Anmeldung möglich Die Barockoper "Semele"

(Aschheim, ab So., 24.06.2018, 18.00 Uhr )

Dreiecksbeziehungen gibt es schon seit der Antike: Göttervater Jupiter liebt die sterbliche Prinzessin Semele von Theben und entführt sie vor der von ihrem Vater eingefädelten Hochzeit mit Prinz Athamas in seinen himmlischen Palast. Semele ist darüber sehr glücklich, galt ihr Streben doch stets Höherem. Weniger glücklich ist hingegen Jupiters Ehefrau Huno, und sie spinnt einen bösen Plan, den Seitensprung zu hintertreiben....
Der französischen Sängerin Elisabeth Duparc - einer Marlene des 18. Jahrhunderts - schrieb Georg Friedrich Händel die Partie der Semele 1743 auf den Leib. Damals hatte sich der gefeierte Komponist bereits von der Opernbühne verabschiedet und dem Oratorium zugeewandt. Und so verschmilzt in der Musik von "Semele" die Oratorienform hörbar mit der der italienischen Oper zu einer Handlung, die auf dem Semele-Mythos aus Ovids "Metamorphosen" basiert. Für das Gärnterplatztheater setzte Karoline Gruber das Werk neu und hochspannend in Szene!
Die Einführung findet im Bewirtungsbereich um 18.00 Uhr statt - Vorstellungsbeginn ist 19:30 Uhr!

freie Plätze Festkonzert im Schloss Schleißheim

(Aschheim, ab So., 15.07.2018, 19.30 Uhr )

Das Neue Schloss Schleißheim mit seinem wundervollen barocken Hofgarten ließ Kurfürst Max Emanuel nach dem Vorbild von Versailles - in der Hoffnung, die Kaiserwürde zu erlangen - ab 1701 errichten.
Erleben Sie im Rahmen der Festkonzerte 2018 folgendes Programm mit den Residenz-Solisten:
Mozart: "Ein musikalischer Spass"
Mozart: Oboenkonzert
Mendelssohn: "Ein Sommernachtstraum" - Suite
Brahms: Ungarische Tänze
Gershwin: "Summertime"

freie Plätze Führung durch die Wiede-Fabrik während der Sommerausstellung 2018

(Aschheim, ab Sa., 21.07.2018, 16.00 Uhr )

Führung
Andreas Wiede-Kurz betreibt nachhaltig die Entwicklung der Wiede-Fabrik zu einem Ort, an dem Künstler frei Raum gestalten und Kunst schaffen können. Die Wiede-Fabrik in Johanneskirchen ist eine Ateliergemeinschaft von derzeit 25 Künstlern. Die Ateliers befinden sich in den alten Industrieanlagen der ehemaligen Wiede-Acetylen-Werke. Nach Schließung der Fabrik 1985 und einigen Jahren Leerstand, eröffnete die erste Künstlerin ihr Atelier. Andere folgten, so präsentieren zweimal jährlich die Künstler ihre Werke in Gemeinschaftsausstellungen. Während der Ausstellungstage führt der Eigentümer Andreas Wiede-Kurz durch das Gelände und die Ateliers. Freuen Sie sich auf einen Einblick in die kreative Umgebung heute und einen Rückblick in vergangene Tage.
Anfahrt möglich mit S8 (Richtung Flughafen), Haltestelle Johanneskirchen, von dort 5 Min. zu Fuß.

freie Plätze König Ludwigs Lieblingsschmankerl

(Aschheim, ab So., 29.07.2018, 14.30 Uhr )

Ein Genussausflug nach Nymphenburg mit spannenden Geschichten über den Märchenkönig und kulinarischen Überraschungen. Wir erleben den Schlosspark von seinen schönsten, malerischsten Fleckchen aus und hören lustige, besinnliche und schöne Geschichten aus dem Leben dieses interessanten Menschen. Dabei probieren wir seine Lieblingsspeisen: Der Märchenkönig war ein Kenner und Liebhaber von feiner Hofküche und Konditorenkunst, von bäuerlichen Speisen und bürgerlichen Spezialitäten. Was es genau zu probieren gibt, wird natürlich vorher nicht verraten - lassen Sie sich überraschen.
Treffpunkt: Eingang zum Museumsschop

Anmeldung möglich Glitzerstadt Neugablonz und Altstadt Kaufbeuren - Tagesfahrt

(Aschheim, ab Sa., 13.10.2018, 7.40 Uhr )

Tagesfahrt
Glitzerstadt Neugablonz und Altstadt Kaufbeuren
Lassen Sie sich verzaubern von wunderschönen Fassaden und einladenden Gassen: Ob Kultur, Religion oder Wallfahrt - die Altstadt Kaufbeurens ist in ihrer Attraktivität etwas Besonderes. Wir starten mit einer Betriebsbesichtigung in Neugablonz; dort erfahren Sie alles über die berühmte Neugablonzer Schmuckherstellung. Anschließend schauen wir uns eine Schmuckausstellung an und wer mag, kann sich das eine oder andere kaufen. Mittagessen ist in einem gutbürgerlichen Restaurant in Kaufbeuren. Dort werden wir von unserem Stadtführer abgeholt der uns die schöne Altstadt der ehemaligen freien Reichsstadt zeigt, die geprägt ist durch ihr mittelalterliches Stadtbild. Danach haben Sie noch Zeit zum einem persönlichen Bummel.
Leistungen (im Preis enthalten): Busfahrt (Aircondition, WC), Rundfahrt und Betriebsbesichtigung Neugablonz, Stadtführung Kaufbeuren sowie Reiseleitung.
Treffpunkt: Bushaltestelle an der S-Bahn-Haltestelle Heimstetten, Heimstetten Nord (Poinger Straße)

freie Plätze "dezemberln"

(Aschheim, ab Fr., 07.12.2018, 20.00 Uhr )

Erlebtes, Erdachtes und diverse Auffälligkeiten, die der Familie Alois und Wally Gsottberger mit ihrem Sohn Bene und seiner Freundin Chantal Brezenbichler, im vergangenen Jahr ihre bayerische Ruhe durcheinander gebracht haben. Davon erzählen und spielen Helmut Englmann und Helene Pusl, alias Alois und Wally Gsottberger. Sowie Christian Jeblick als Bene Gsottberger und Martina Rosilius als Chantal Brezenbichler.
Die musikalische Untermalung kommt vom Trio Edelraute aus St. Johann/Tirol.

Vorverkauf ab 19.11.2018 Eintritt 10,- €:
Firma Heitler (Schmied), Aschheim, Ismaninger Str. 2
Telefonische Reservierung:
Montag bis Mittwoch, 13.00 - 18.00 Uhr, Sonja Schöne, Tel.: 089 904 53 28.
weitere Informationen: www.bayerischevolksbühne.de

Seite 2 von 2

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich
z. Zt. noch keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs olm
Geschäftsstelle
Münchner Straße 8
85609 Aschheim
Tel.: 089 99 01 77 - 0
Fax: 089 99 01 77 - 29
E-Mail: info@vhsolm.de

Geschäftszeiten

Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag

15:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kommunaler Zweckverband der Gemeinden